Spannende Einblicke in die russische Robotik

Mittwoch, 19. Februar 2014
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
2014_02_19_Plöger_Russland-550

Prof. Dr. Paul Gerhard Plöger und MAS-Doktorandin Anastassia Küstenmacher folgten in der vergangenen Woche der Einladung von Prof. Arakady Sem. Yuschenko nach Moskau. Am 13. und 14 Februar 2014 fand dort an der Bauman Universität eine Konferenz zu Ehren des 100. Geburtstags des Akademiemitglieds Jewgeni Popow Pawlowitsch statt, der dort vor 30 Jahren die Abteilung Robotersysteme ins Leben gerufen hatte. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit der Abteilung Nanotechnologie und Informationstechnik der Military Space Academy und der MIREA (Moscow State Institute of Radio Engineering, Electronics and Automation) ausgerichtet.

Die kleine Abordnung gewann spannende Einblicke in die Arbeit der Entwicklungsabteilungen und nutzte die Gelegenheit auch dazu, die Beziehungen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zu den russischen Instituten zu vertiefen und alte Kontakte aufzufrischen. So gab es ein Wiedersehen mit Elizaveta Shpieva, die an der HBRS ihren Master of Autonomous Systems abschloss und nun in Moskau als Entwicklerin im Bereich Robotik eine Anstellung gefunden hat .

Foto: Prof. Plöger mit Prof. Yuschenko