Couch-Surfing in Bordeaux

Donnerstag, 3. Mai 2012

24 Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften befinden sich derzeit zu Besuch mit Regina Brautlacht, Mitarbeiterin des Sprachenzentrums, in Bordeaux an der Ecole Nationale Supérieure de Chimie, de Biologie et de Physique (ENSCBP). Im vergangenen Semester hatte sie an dem Projekt B2B (Bonn to Bordeaux) des Sprachenzentrums teilgenommen, das jetzt auch die Exkursion organisiert hat.

Dass den deutschen Gästen im Sinne des Couch-Surfing freie Unterkunft gewährt wird, mag sich nach Urlaub anhören, ist aber in diesem Fall Arbeit, denn es um das Thema "Doing Business in France". Am Beispiel der dort heimischen Wein- und Nahrungsmittelindustrie lernen die Studierenden etwa Produktionsabläufe oder Vermarktungsstrategien französischer Industriebetriebe kennen. Mit spezieller Fokussierung auf Nachhaltigkeit in der Wirtschaft finden auch begleitende Vorträge und Präsentationen zu studentischen innovativen Projekten statt.

Am Sonntag, 6. Mai, kehren die Studierenden zurück.

Zur Vorbereitung auf den Aufenthalt in Bordeaux hatten die Teilnehmer an einem Intercultural Communication Workshop unter der Leitung von James Chamberlain teilgenommen.