Studentin der FH gewinnt Hochschulmeisterschaft

Montag, 20. November 2006

Die 19-Jährige Technikjournalismus-Studentin Sevtap Bilir gewann am Sonntag an der Sporthochschule in Köln die Deutsche Hochschulmeisterschaft in der Olympischen Disziplin Taekwondo.

An dieser Meisterschaft dürfen nur Studierende von Unis und FHs an den Start gehen. Die Nationalkaderathletin Sevtap Bilir aus Berlin, die seit August im Taekwondo-Internat in Swisttal wohnt, startete für die FH und freute sich über ihren ersten Hochschultitel in der olympischen Gewichtsklasse 49 kg.

Mit diesem Gewinn kann sie sich nun berechtigte Hoffnungen machen, im nächsten Jahr an der Universiade in Bangkok/Thailand teilzunehmen. Nach den olympischen Spielen sind Universiaden die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt mit mehr als 6000 Sportlern aus 160 Nationen.

Für die FH-Studentin hat sich der Wechsel von Berlin in den Rhein-Sieg-Kreis schon jetzt gelohnt. Ihr Mammutprogramm mit Studium und täglich zwei Stunden Training scheint sie gut zu verkraften. Das große Ziel ist natürlich mal eine Olympia-Teilnahme, allerdings ist das Studium ebenso wichtig, da mit der olympischen Disziplin Taekwondo kein Geld verdient werden kann.