FH und Heinrich-Hertz-Berufskolleg schließen Kooperation

Montag, 19. Februar 2007
ID: 
038/02/02-2007

Die Schüler des Heinrich-Hertz-Berufskollegs können dort Fachhochschulreife und Abitur erlangen, aber auch eine schulische Ausbildung zum Informationstechnischen Assistentin erwerben, die sie zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt. In der Vergangenheit haben auch immer wieder Absolventen des Berufskollegs ein Informatikstudium an der Fachhochschule (FH) Bonn-Rhein-Sieg am Campus Sankt Augustin aufgenommen.

Die bisherigen losen, aber dennoch regelmäßigen gegenseitigen Kontakte möchten das Heinrich-Hertz-Berufskolleg und die FH mit dem Fachbereich Informatik nun auf ein solides Fundament stellen, um die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Studien- und Berufswahl zu unterstützen und sie ermutigen, einen Beruf im Themenfeld Informatik anzustreben.

Wir laden Sie ein zum Pressegespräch am Vortag des 150. Geburtstages des Physikers Heinrich Hertz anlässlich der

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am
Mittwoch, 21. Februar 2007, um 14 Uhr
im Heinrich-Hertz-Berufskolleg der Stadt Bonn, Gebäude E, Zimmer E05 (Herseler Straße 1 in Bonn)

Der Schulleiter, Oberstudiendirektor Gerhard Dohlen, FH-Gründungsrektor Wulf Fischer und Professor Dr. Kurt-Ulrich Witt, Dekan des Fachbereichs Informatik, werden in einem Pressegespräch die Grundzüge der Vereinbarung erläutern, die unter anderem den Punkt "Studieren vor dem Abitur. Scheine für Schüler" enthält.

Wir würden uns freuen, Sie bei dem Termin begrüßen zu können.

Der Termin ist auch für Fotografen geeignet.