Informatik gehört zu den Top 3

Donnerstag, 7. Mai 2009
ID: 
075/00/05-2009

Mit vier von fünf möglichen grünen Punkten als Signal für einen Spitzenplatz gehört die Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg neben der FH Brandenburg und der HAW Hamburg zu den Top-3-Fachhochschulen Deutschlands und Österreichs.

Beim aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) im neuen Zeit-Studienführer wurde aus dem Fächerspektrum der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg einzig die Informatik neu bewertet. Die grünen, gelben und roten Punkte zeigen schnell und übersichtlich, wie eine Hochschule im Wettbewerb positioniert ist - zumindest mit der Bewertung von Fakten zu Forschungsgeldern und Veröffentlichungen sowie im Urteil von Studierenden und Professoren.

Bis zu 34 Kriterien pro Studienfach fließen nach Aussage des CHE in die Untersuchung ein. Bei der Informatik sind dies rund 20 Kriterien, die gebündelt werden in die Gruppen Studiensituation insgesamt, Betreuung, IT-Infrastruktur, Forschungsgelder und Reputation bei Professoren. Bei der Reputation reicht es in Sankt Augustin vorläufig erst für die Mittelgruppe, aber von 92 Fachhochschulen erreichten nur vier einen Spitzenplatz.

Seit der letzten Erhebung vor drei Jahren konnte sich der Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg - sowohl was die Betreuung als auch was die IT-Infrastruktur betrifft - verbessern. Damit sieht sich der Fachbereich in seinen Bemühungen bestätigt.

In dem Studienführer sind außerdem die Rankings der Erhebungen für weitere Studiengänge der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg genannt: Maschinenbau und Elektrotechnik (jeweils aus dem Jahr 2007), Technikjournalismus, Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik (jeweils 2008).

Das ausführliche Ranking gibt es unter