Wolfgang Göddertz

Parkweg 7 · 50259 Pulheim

"Induktion"

Edelstahl rostfrei, lackiert; 2,5 x 10 x 20 m, Ø Rohre 210 mm

Konzept:
lateinisch inductio, "Die Hereinführung".
"Die Freiplastik soll auf dem erhöhten Bereich des Vorplatzes zwischen Haupteingang und Erweiterungsgebäude als Raumknoten die vorhandene Architektur verbinden und thematisch einen inspirativen Bezug zu den verschiedenen Fachbereichen herstellen. Außerdem symbolisiert sie abgeleitet die Hereinführung in die Fachhochschule."

Technik und Ausführung:
Das Material aus hochwertigem Edelstahl wird um einen Bronzezylinder gedreht und witterungsbeständig lackiert. Die Spule ragt mit einer Höhe von 10 Metern und Spannweite von über 20 Metern einladend über den Vorplatz der Fachhochschule hinaus und verbindet die Moderne der Fachhochschule mit künstlerischer Ästhetik. Die Skuptur ist durch den geraden Straßengang bereits von weitem gut sichtbar und erweckt die Neugier der Passanten.

"Damit das Mögliche entsteht"

Bronze, brüniert; ca. 4,5 x 7 x 2 m

Konzept:
"Die Wandplastik soll mit der überdimensionalen, aufgeschlagenen Ringbuchseite und dem Zitat von Hermann Hesse "Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" motivieren. Die Studenten sollen ihre Studien an der Fachhochschule vorantreiben und natürlich erfolgreich abschließen."

Technik und Ausführung:
Die Unterkonstruktion wird als selbsttragende Aluminiumkonstruktion aufgebaut und sichert den schweren Korpus. Die Skulptur selbst wird aus Bronze gegossen und die Feinheiten vom Künstler selbst per Hand herausgearbeitet.