Jetzt reinhören: Professor Grüter im "Bildungsfenster"

Donnerstag, 25. März 2021
Didaktik-Profi will er sich zwar noch nicht nennen – doch für sein neues Lehrkonzept hat Professor Robert Grüter tief in die Trickkiste der digitalen Lehre gegriffen. Die didaktische Theorie sitzt, die Grundidee steht, das Konzept ist geschrieben – am Ende bleibt nur die Frage: Wann ist noch Zeit für die Umsetzung, bevor das Semester losgeht? Wir lassen im Podcast das Wintersemester Revue passieren, in dem Grüter seine Lehrveranstaltung auf den Kopf gestellt hat.
Porträt Prof. Dr. Robert Grüter
Robert Grüter (Copyright: Robert Grüter)

Alles neu, alles digital

Robert Grüter ist seit 2019 Professor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. 2020 lehrt er zum ersten Mal eine Erstsemesterveranstaltung - komplett digital. Das ist für beide Seiten neu, anspruchsvoll und nicht ohne Stolperfallen zu meistern. Wie schafft man es, unter solchen Bedingungen alle Studierenden mitzunehmen? Im "Bildungsfenster" sprechen wir mit Robert Grüter über seine Konzept-Idee und wie es mit der Umsetzung geklappt hat.

Hände am Laptop mit Headset
Bild: Colourbox

Schwarze Kacheln und die richtige Balance

Eines können wir schon verraten: auf die richtige Balance kommt es an - zwischen Theorie und Praxis, zwischen Aktivierung und Vortrag. Und dann natürlich zwischen Kamera an und Kamera aus, damit der kleine Sohn nicht denkt: "Papa spinnt, der redet die ganze Zeit mit schwarzen Kacheln."

Logo mit einem Mikrophon vor einer Bücherwand

Neue Folge ab sofort bei Spotify und iTunes 

Das Interview mit Robert Grüter ist ab sofort kostenlos bei Spotify und iTunes verfügbar. Wer noch mehr über digitales Lehren und Lernen, literarische Themen und Interviews mit Autorinnen und Autoren hören möchte, sollte sich auch Folge eins bis fünf des Podcasts nicht entgehen lassen.