Promotionen: Zahlen und Fakten

"Um lügen zu können, verfügt die Statistik tatsächlich über zu wenig Phantasie." (Martin Gerhard Reisenberg, * 1949, Bibliothekar und Autor)
Türme

Promovieren oder nicht promovieren - das ist an der H-BRS keine Frage. Seit 2011 fördert das hochschuleigene Graduierteninstitut (GI) fächerübergreifend und nachhaltig den wissenschaftlichen Nachwuchs. Hierzu einige Zahlen (Stand: 31.12.2019):

Anzahl laufender Promotionsbetreuungen an der H-BRS gesamt:
84 davon 67% männlich, 33% weiblich
(Vergleich zum 31.12.2018: 94 gesamt, davon 70% männlich, 30 % weiblich bzw. Vergleich zum 31.12.2017: gesamt 81, davon 74 % männlich, 26 % weiblich)

Die Zahlen beziehen sich ausschließlich auf validierte Promotionsprojekte, bei denen sowohl der Arbeitstitel als auch die Betreuung an der H-BRS und einer koperierenden Universität feststehen. Die H-BRS legt damit bei der Zählung ihrer betreuten Promotionsprojekte vergleichsweise hohe Maßstäbe an.

Anzahl laufender Promotionsbetreuungen in den einzelnen Fachbereichen (FB):
14 im FB Wirtschaftswissenschaften
25 im FB Informatik
6 im FB Elektronik, Maschinenbau und Technikjournalismus
29 im FB Angewandte Naturwissenschaften
2 im FB Sozialversicherung
8 im Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE)

Im Jahr 2019 wurden insgesamt neun Promotionen erfolgreich abgeschlossen, davon drei im Fachbereich Informatik, zwei im Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus, zwei im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften, eine im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sowie eine im Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung.