DAAD Projektmanagement-Seminar ein voller Erfolg

Freitag, 11. Juli 2014
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
2014_07_DAAD_TEMPUS_04

Am 9. und 10 Juli fand an der Hochschule das DAAD-Projektmanagementseminar "Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten" statt. Beate Körner, Referatsleiterin für ERASMUS+-Kooperationsprojekte in der Nationalen Agentur für Hochschulzusammenarbeit im DAAD, sowie Prof. Dr. Rainer Herpers und Nadine Kutz, die an der HBRS das OSSCOM-Projekt zur Verbreitung von Open Source Lösungen im Nahen Osten betreuen, empfingen 44 Vertreter von deutschen Hochschulen, an denen aktuell Tempus IV Projekte durchgeführt werden.

Nach der Begrüßung durch den DAAD informierte Franz Steidele von der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) die Teilnehmenden über Besonderheiten im Projekt- und Finanzmanagement von Temus IV Projekten. Anschließend hatten Vertreter der Hochschulen das Wort: Anne Kadolph vom European Project Center der TU Dresden und Dr-Ing. Karsten Henke von der TU Ilmenau bereicherten die Runde mit praktischen Tipps aus ihren eigenen Projekten.

Sowohl zwischen den Vorträgen als auch in der abschließenden Questions & Answers Session fand ein reger fachlicher Austausch unter den Teilnehmern statt. Gerade durch die ganz unterschiedlichen Strukturen im Projektmanagement der Hochschulen, so Anne Kadolph, profitierten die Teilnehmer sehr von dem Erfahrungsaustausch und könnten viel voneinander lernen.

Bildergalerie der Veranstaltung

Bericht des Kick-Off-Meetings des OSSCOM-Projektes an der HBRS vom März 2014

Download der Präsentationen auf der Homepage des DAAD