FIVIS bekommt Verstärkung: RISE-Stipendiat Beauchemin zu Gast in Sankt Augustin

Montag, 26. Mai 2014
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
2014_04_Kinderuni_Herpers08

Francis Beauchemin ist Informatikstudent im 5. Semester (Bachelor of Science) an der Université de Sherbrooke im kanadischen Québec. Er hat bereits Industrieerfahrung bei der Firma WB Games in Montréal gesammelt und wird in den kommenden Monaten (vom 2. Juni bis zum 22. August) den Sankt Augustiner Doktoranden Timur Saitov und sein Team am Institut für Visual Computing unterstützen.

Der Deutsche akademische Austauschdienst DAAD vergibt 2014 300 RISE-Stipendien für kurzfristige Forschungsaufenthalte nordamerikanischer und britischer Studierender an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Francis wurde aus 2255 Bewerbern ausgewählt. Der FIVIS Fahrradsimulator, an dem er arbeiten wird, war eins von 643 Projekten, die zur Auswahl standen.

Prof. Dr. Rainer Herpers mit Kindern am FIVIS-Fahrradsimulator

Bereits zum vierten Mal in Folge erhält damit ein Doktorand der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg über die Sommermonate Unterstützung aus dem englischsprachigen Ausland.

Was ist RISE?

Die Abkürzung steht für Research Internships in Science and Engineering.

Der DAAD fördert kurzfristige Forschungsaufenthalte nordamerikanischer und britischer Studentinnen und Studenten an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die ausländischen Studierenden haben mindestens das zweite Jahr ihres undergraduate Studiums an einer amerikanischen, kanadischen oder britischen Hochschule abgeschlossen und sollen Doktorandinnen/Doktoranden im Rahmen eines 2 - 3 monatigen Deutschlandaufenthaltes bei ihren experimentellen Arbeiten unterstützen. Gefördert werden die folgenden Fachgebiete: Biologie, Chemie, Physik, Geo-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften. (Quelle: DAAD).