Passwort-Experte S. Wiefling referiert auf der FC 2021

Termin
Montag, 1. März 2021 (Ganztägig) bis Freitag, 5. März 2021 (Ganztägig)
Zum Kalender hinzufügen

online

http://fc21.ifca.ai/index.html

Stephan Wiefling, Doktorand am Fachbereich Informatik und Experte für sichere Passwörter, referiert auf der 25. internationalen Konferenz "Financial Cryptography and Data Security".
Allgemeine Übersicht zur Funktionsweise risikobasierter Authetifiezierung (RBA). Illustration: Stephan Wiefling
Übersichtsgrafik Risikobasierte Authentifizierung

Stephan Wiefling promoviert am Fachbereich Informatik und beschäftigt sich mit der risikobasierten Authentifizierung bei der Anmeldung auf Webseiten: Das Verfahren fügt erst dann einen zweiten Legitimationsschritt ein, wenn tatsächlich erhöhte Gefahr eines unbefugten Zugriffs besteht.

Gemeinsam mit dem betreuenden Professor Luigi Lo Iacono (ebenfalls H-BRS) und Markus Dürmuth von der Ruhr-Universität Bochum führte er über drei Jahre eine Langzeitstudie durch.

Die Ergebnisse erschienen nun in einem Paper, das auf der internationalen Konferenz "Financial Cryptography and Data Security" präsentiert wird. Diese findet wegen der Corona-Pandemie ausschließlich online statt.

 

 

Die Konferenz wird jährlich von der International Financial Cryptography Association ausgerichtet. Das Ziel ist es, Sicherheits- und Kryptographieforscher und -praktiker mit Ökonomen, Bankern, Anwendern und politischen Entscheidungsträgern zusammenzubringen. Die Veranstaltung ist traditionell familiär und abwechslungsreich und umfasst eingeladene Vorträge, akademische Präsentationen, technische Demonstrationen und Podiumsdiskussionen und Workshops.