Informationen aus dem Präsidium

Präsidiums-Newsletter Ausgabe 18 - 30.04.2015

Happy Birthday! Hochschule feiert zwanzigjähriges Jubiläum

Am 1. Januar 1995 wurde die Hochschule im Rahmen des Bonn-Berlin-Ausgleichs gegründet. Ein einmaliges Experiment in der Geschichte der Bundesrepublik, denn die Finanzierung der Hochschule erfolgte zunächst durch den Bund, ab 2004 dann durch
das Land Nordrhein-Westfalen. Am 19. Juni feiert die Hochschule ihr Jubiläum mit einem Festtag am Campus Sankt Augustin. Mit über 7.500 Studierenden und rund 1.000 Beschäftigten, drei Standorten und neun Forschungsinstituten ist die Hochschule in
den letzten Jahren stark gewachsen. „Sie hat ihrem Gründungsgedanken Rechnung getragen und sich als Motor einer Entwicklung der Region Bonn/Rhein-Sieg hin zur  Wissenschaftsregion etabliert“, so Hochschulpräsident Hartmut Ihne. Die Hochschule ist heute ein wichtiger Wirtschafts- und Gesellschaftsfaktor und gilt als das erfolgreichste Ausgleichsprojekt. Weitere Informationen:

https://www.h-brs.de/de/20-jahre-hochschule-bonn-rhein-sieg

 

Hochschule trifft Mittelstand – Bundesweites Netzwerk in Berlin gegründet

Die im März gegründete „Hochschulallianz für den Mittelstand“ (HAfM) will das Potenzial von Hochschulen für angewandte Wissenschaften bundesweit stärker zur Geltung bringen. Hochschulpräsident Hartmut Ihne ist Mitbegründer des Netzwerks und sieht großen Bedarf, die Politik besser für die Stärken und Potenziale dieses Hochschultyps zu sensibilisieren: als natürliche Partner des Mittelstands, als Wegbereiter regionaler Internationalität und als Anbieter akademischer Bildung entlang dem Bedarf der mittelständischen Unternehmerschaft. „Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften und der Mittelstand bilden ein wichtiges Element der deutschen Wirtschaft“, sagt Ihne, der auch stellvertretender Vorsitzender der Hochschulallianz für den Mittelstand ist. Die Gründungsmitglieder der Allianz sind die Hochschulen Niederrhein, Bonn-
Rhein-Sieg, Koblenz, Bremerhaven und Magdeburg-Stendal sowie die Technischen Hochschulen Mittelhessen und Nürnberg.

Weitere Informationen: Gründungscharta

Promotionsstudienprogramm startet an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Im März wurde an der Hochschule ein Promotionsstudienprogramm aus der Taufe gehoben. Darin qualifizieren sich Doktorandinnen und Doktoranden an der Hochschule bereits während der Promotionsphase strukturiert weiter. Unter anderem werden
fachübergreifende Kompetenzen, Schlüsselqualifikationen im Wissens- und Projektmanagement und Kenntnisse im Ablauf von Veröffentlichungen in internationalen Publikationen vermittelt. Darüber hinaus fördert es Kompetenzen im Management nationaler und internationaler Forschungskooperationen. Nach erfolgreichem
Abschluss des Programms, das durch das Graduierteninstitut der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg angeboten wird, erhalten die Promovierten ein Zertifikat. Auch die formale Einschreibung als Promotionsstudierende und -studierender ist an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg nun möglich. Ansprechpartner im
Graduierteninstitut sind Prof. Dr. Rainer Herpers und Dr. Rita Cornely, graduierteninstitut@h-brs.de

 

Masterstudiengang „Analysis and Design of Social Protection Systems“ startet im Wintersemester

Der konsekutive Masterstudiengang „Analysis and Design of Social Protection Systems“ ist einzigartig in Deutschland. Im Fokus stehen effektive, finanzierbare und zukunftsfähige soziale Sicherungssysteme. Hier will der Studiengang zum Aufbau, dem professionellen Management bzw. der effektiven Reformierung von Systemen sozialer Sicherung in Niedrig-, Mittel- und Hocheinkommensländern beitragen. Eingebettet in die Hochschulinitiative „Teaching for development“ richtet er sich vor allem an Studierende
aus Schwellen- und Entwicklungsländern und fördert den interdisziplinären, interkulturellen Austausch und die länderübergreifende Vernetzung von Studierenden. Er stellt einen relevanten Baustein dar, die entwicklungspolitischen Ziele Deutschlands im
Bereich sozialer Sicherung nachhaltig und effizient umzusetzen. Ansprechpartnerin ist die Studiengangskoordinatorin Humaira Daniel, info@ma-socialprotection.de.

Webseite des Studiengangs: http://ma-socialprotection.de/

 

Hochschulzukunftsgesetz: Anpassung der Ordnungen

Bereits kurz nach Inkrafttreten des neuen Hochschulgesetzes am 1. Oktober 2014 wurden die ersten Neuerungen in die Grundordnung der Hochschule übernommen. (Aktuelle Grundordnung) Sie betreffen unter anderem die Wahl der Präsidiumsmitglieder
und die Einrichtung des neuen Organs „Hochschulwahlversammlung“. In einem zweiten Schritt beschäftigt sich nun eine Arbeitsgruppe des Senats, des Präsidiums und der Verwaltung mit den weiteren erforderlichen Anpassungen und Änderungen der Grundordnung. Parallel werden sukzessive verschiedene andere Ordnungen,
insbesondere Prüfungsordnungen und Fachbereichsordnungen, angepasst. Die Stabsstelle Rechtsservice und Compliance berät die Gliederungen in diesem Prozess und stellt entsprechende Informationen bereit. Ansprechpartnerin ist Angela Fischer,
angela.fischer@h-brs.de.

Ein Jahr Kanzlerin – Eine Bilanz

Mit dem Begriff Multitasking könnte man zusammenfassen, welche Aufgaben und Themen Kanzlerin Michaela Schuhmann im ersten Jahr ihrer Amtszeit beschäftigen. Die Anforderungen an die Verwaltung sind enorm und nehmen durch die komplexen
Rahmenbedingungen stetig zu. „Was die Verwaltung unter diesen Umständen alles leistet, ist beachtlich“, sagt die Kanzlerin. Als vielfältig, intensiv und inspirierend beschreibt sie ihre Arbeit und das Klima an der Hochschule. Was sie im ersten Jahr an der Hochschule
Bonn-Rhein-Sieg alles beschäftigt hat, lesen Sie im Artikel „Ein Jahr Kanzlerin – Eine Bilanz“.

Chief Information Officer an der Hochschule

Am 1. April hat Uwe Fischer, Senior Advisor bei der Firma Axxcon Executive Partners, seinen zweijährigen Dienst als Chief Information Officer (CIO) angetreten. Das Unternehmen konnte sich in einem europaweiten Vergabeverfahren
gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen. Zu den Aufgaben des Interimsmanagers zählen insbesondere eine Bestandsanalyse der IT sowie die Entwicklung und Umsetzung
einer neuen IT-Strategie zur Weiterentwicklung der digitalen Infrastruktur der Hochschule. Das Projekt wird durch eine Steuerungsgruppe begleitet, der neben Hochschulpräsident
Ihne und Kanzlerin Schuhmann mit Prof. Dr. Stefan Böhmer und Prof. Dr. Andreas Gadatsch zwei Präsidialbeauftragte für die digitale Hochschule angehören.

Personalia

Fachbereichsleitungen – Der Präsident ernannte zum Prodekan:

  • Prof. Dr. Andreas Priesnitz (interimsweise) im Fachbereich Informatik zum 1.1.2015

Professuren – Der Präsident berief in die Professorenschaft:

  • Prof. Dr. Gunnar Stevens (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Professur für Software Engineering) zum 1.4.2015

Honorarprofessuren – Der Präsident ernannte zum Honorarprofessor:

  • Dr. Axel Weber (Fachbereich Sozialversicherung) zum 14.4.2015

Präsidialbeauftragte für die digitale Hochschule:

  • Prof. Dr. Andreas Gadatsch (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) und Prof. Dr. Stefan Böhmer (Fachbereich Informatik) wurden am 31.3.2015 zu Präsidialbeauftragten für die digitale Hochschule ernannt.

Präsidialbeauftragte für Diversität:

  • Prof. Dr. Annette Menke (Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften) wurde am 31.3.2015 zur Präsidialbeauftragten für Diversität ernannt.

Termine

09. Mai 2015: Studieninformationstag (9 – 13 Uhr, Campus Sankt Augustin)

20. Mai 2015: Out of Campus Day (12 – 18 Uhr, Campus Rheinbach)

19. Juni 2015:  Festakt anlässlich der 20-Jahr-Feier der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg,Hochschulsommerfest und Forum Verantwortung (19.30 Uhr) (Campus Sankt Augustin)

20. Juni 2015:  Alumni-Treffen anlässlich der 20-Jahr-Feier (11 – 15 Uhr, Campus Sankt  Augustin)

Abonnement

Präsidiums-Newsletter abonnieren

Präsidiums-Newsletter abbestellen

Wir freuen uns über Anregungen oder Kommentare an praesident1@h-brs.de

Impressum

Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Prof. Dr. Hartmut Ihne (verantwortlich)
Grantham-Allee 20 
D-53757 Sankt Augustin
Tel. +49 2241 865 600, Fax -860

Redaktion: Angela Fischer, Michael Flacke, Fabian Heuel, Rainer Herpers, Karin Hummel, Katja Kluth, Michaela Schuhmann, Angelika Stabenow, Eva Tritschler