INTERNATIONALES POLITIKLERNEN UND POLITIKWANDEL

Wissenschaftliche Inputs für den Dialog über Soziale Sicherung mit globalen Partnern
Von: 
01.07.2013
to
30.06.2014

Projektbeschreibung

"Politiklernen" bezieht sich auf die Übertragung von Wissen über Politiken, administrative Regelungen, Institutionen und Ideen aus einer politische Domäne auf die Entwicklung von Politiken, administrativen Regelungen, Institutionen und Ideen in einer anderen politische Domäne. Im Unterschied zu durch Zwang induzierten Übertragungsprozessen (zum Beispiel von internationalen Organisationen auferlegte Konditionalitäten) ist Lernen ein auf Freiwilligkeit beruhender Mechanismus internationaler Politikdiffusion. Allerdings gibt es natürlich keinen Automatismus, dass Politiken übernommen werden, nur weil die politischen Entscheidungsträger "gut funktionierende" Politiken in anderen Ländern beobachten.

Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit werden Schwellenländer zunehmend in die Politikberatung von Entwicklungsländern einbezogen. Diese Art des Politikdialogs stellt eine neue Akteurskonstellation dar. Die Spezifika dieser Dreieckskonstellation im Hinblick auf mögliche Unterschiede oder Gemeinsamkeiten im Vergleich zu anderen Formen des Politikdialogs sind bisher nur begrenzt untersucht worden.

Das Projekt zielt darauf ab, für den internationalen Dialog mit den globalen Entwicklungspartnern zum Thema Soziale Sicherung relevante Erkenntnisse abzuleiten und Merkmale und Herausforderungen im Hinblick auf diese neue Akteurskonstellation herauszustellen, indem

  • der aktuelle Stand der Forschung zu Prozessen des Politiklernens und zu Mechanismen des Lernens und des Politiktransfers im Allgemeinen und im Hinblick auf soziale Sicherung im Besonderen aufgearbeitet und bewertet wird.
     
  • bestehende Mechanismen für Politiklernen und -transfer, Einstellungen zu Politiklernen  beteiligter Akteuren sowie ermöglichende und hemmende Faktoren für Politiklernen und -transfer empirisch untersucht werden.

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. Katja Bender

Volkswirtschaftslehre, insbes. wirtschaftliche & soziale Entwicklung
Internationales Zentrum für Nachhaltige Entwicklung - Direktorin
MBA in CSR & NGO Management - Studiengangsleitung
Zentrum für Ethik und Verantwortung - Direktorin
Porträt Prof. Dr. Katja Bender Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
katja.bender [at] h-brs.de

Kooperationspartner