Direkt zum Inhalt

Internationales Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE)

Callistus Agbaam

Callistus Agbaam

Wissenschaftlicher Mitarbeiter EnerSHelF

Gliederung

Internationales Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE)

Standort

Sankt Augustin

Raum

G 033

Adresse

Grantham-Allee 20

53757 Sankt Augustin

Profil

Forschungsinteresse:

  • Sozialschutz in Entwicklungsländern
  • Armut und gesundheitliche Chancengleichheit
  • Politische Ökonomie
  • Öffentliche Politik
  • Inklusive Entwicklung
  • Rechtebasierte Entwicklungsansätze

Lebenslauf

2015-2022:    Doktorand
PhD in International Development Studies,  Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE)
Betreuerin: Prof. Dr. Katja Bender

2010: - 2013:  Institut für soziale Entwicklung, Universität des Westkaps, Kapstadt, Südafrika
MA Entwicklungsstudien (Cum Laude)

2010 - 2011:  Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik, Ruhr-Universität Bochum
MA Development Management

2004 - 2008:  Universität von Ghana, Accra, Ghana
BA (Honors) Soziologie mit Philosophie

Projekte

Einflussfaktoren der öffentlichen Unterstützung für Sozialschutzreformen in Entwicklungsländern. Der Fall von Ghana.

In den letzten zwei Jahrzehnten sind Reformen des Sozialschutzes zu einem globalisierten Phänomen geworden und werden von politischen Entscheidungsträgern und Geberorganisationen wie der Weltbank und der Internationalen Arbeitsorganisation zunehmend als Schlüsselmechanismus zur Armutsbekämpfung und zur Förderung des Wirtschaftswachstums anerkannt. Daher haben viele nationale Regierungen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika, die Logik hinter diesen Reformen erkannt und erweitern derzeit die Reichweite ihrer öffentlichen Sozialschutzsysteme.

Trotz der jüngsten Verbreitung von Sozialschutzreformen in den Entwicklungsländern wurde jedoch noch nicht viel getan, um die Schlüsselfragen zu erklären, die die Reformprozesse selbst betreffen. Ein großer Teil der vorhandenen wissenschaftlichen Erkenntnisse konzentriert sich weitgehend auf die Gestaltung und die Auswirkungen von Sozialschutzinitiativen. Daher wird diese Studie auf der Grundlage einer empirischen Erhebung, die im Rahmen dieses Projekts durchgeführt wird, die Faktoren analysieren und erklären, die die öffentliche Unterstützung für Sozialschutzreformen in einem Entwicklungskontext bestimmen. Darüber hinaus wird die Studie auch analysieren, wie und auf welche Weise die öffentliche Unterstützung zur politischen Nachhaltigkeit von Reformen in Entwicklungsländern beitragen könnte.

Betreuerin: Prof. Dr. Katja Bender

Publikationen

Callistus Agbaam & Mulugeta Dinbabo (2014): Social Grants and Poverty reduction at the household level: Empirical Evidence from Ghana. Journal of Social Sciences 39(3): 293-302.