Regional und gesund: "Wissen schmeckt" mit Darya Hirsch

Dienstag, 11. Dezember 2018
Wie kommt unser Essen in die Stadt? Was bedeutet Urban Food Governance? Diese und weitere Fragen beantwortet Darya Hirsch, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE), in Argang Ghadiris Webshow "Wissen schmeckt".
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Darya Hirsch (links) und Argang Ghadiri (rechts) im Studio von "Wissen schmeckt" (YouTube)

Alle wollen regional, saisonal, bio und gesund – doch wie kann das funktionieren?

"Essbare Stadt" lautet der Titel der 17. Episode von Argang Ghadiris YouTube-Kochshow "Wissen schmeckt". Zu Gast ist Darya Hirsch. Die Agrarökonomin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am IZNE verdeutlicht bei Ihrem Besuch, was es mit dem Begriff "Urban Food Governance" auf sich hat und worauf es beim Lebensmitteleinkauf besonders zu achten gilt. Währenddessen kochen Hirsch und Ghadiri die in Osteuropa weit verbreitete Borschtsch-Suppe.

Wissen schmeckt macht Wissenschaft "schmackhaft"

Wie kocht ein Physiker seine Pasta "al dente"? Welche sensorischen Wahrnehmungen gibt es, wenn wir etwas Leckeres essen? Hat gesunde Ernährung immer etwas mit Verzicht zu tun? Schmeckt Essen besser, während wir Musik hören? Diese und viele weitere Fragen beantworten Wissenschaftler aus den verschiedensten Fachbereichen in Argang Ghadiris eigener Video-Kochshow "Wissen schmeckt".