NutriHAF

"Obst und Gemüse in Mehrebenen-Produktionssystemen: Diversifizierung der Landwirtschaft für eine ausgewogene Ernährung."

NutriHAF untersucht in Zusammenarbeit mit Kleinbauern in Äthiopien und Madagaskar Möglichkeiten für den Obst- und Gemüseanbau in Agro-Forstsystemen, insbesondere in Gegenden mit hoher Biodiversität. Dabei kommen multi-cropping Systeme zum Einsatz.

Ziele des Forschungsprojekts sind:

  • Die Reduktion der Mangelernährung vor Ort
  • Eine Verbesserte Ernährung durch eine Vielfalt von Feldfrüchten
  • Bewahrung der Biodiversität durch Entlastung der natürlichen Ressourcen vor Ort
  • Schutz des Bodens vor Erosion

Darüber hinaus soll durch die Ausbildung von Fachkräften und der lokalen Bevölkerung ein Bewusstsein für eine abwechslungsreiche Ernährung unter den lokalen Bauern, Konsumenten, landwirtschaftlichen Beratungsdienstleistern und Politikern geschaffen werden.

Das IZNE untersucht in diesem Rahmen wie bedarfsorientierte Good Practice Workshops zu den Themenfeldern „Food Quality und Food Safety“ sowie „nachhaltige Produktions- und Verarbeitungsprozesse“ zielgruppengenau durchführt werden können.  

An dem Forschungsvorhaben NutriHAF  sind 15 Organisationen und Institute in Afrika und Deutschland beteiligt. Das Projekt wird während der Projektdauer von drei Jahren vom Bundeministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMLE) gefördert.