Lidl fördert Nachwuchskräfte mit acht Deutschlandstipendien

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Als modernes Handelsunternehmen ist sich Lidl seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und engagiert sich daher besonders in der Nachwuchsförderung. Die Unterstützung in der fachlichen und persönlichen Entwicklung jedes einzelnen Mitarbeiters ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Dies gilt nicht nur für interne Kräfte, sondern auch für Studierende, die sich durch besondere Leistungen und Erfolge im Studium auszeichnen.

So setzt sich Lidl im Rahmen des Deutschlandstipendiums für die gezielte Förderung besonders talentierter Studierender der Fachrichtung Wirtschaft ein und hat für das Wintersemester 2015/2016 acht Stipendien an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg übernommen. Die Stipendiaten können sich damit erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren und profitieren zudem vom Ideellen Begleitprogramm der privaten Förderer.

 

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Über die finanzielle Unterstützung hinaus haben die Stipendiaten bei Lidl die Möglichkeit, an ausgewählten Veranstaltungen teilzunehmen. Durch Betriebsbesichtigungen und Workshops, die beispielsweise die Herausforderungen einer Führungskraft im Einzelhandel intensiv beleuchten, erhalten die Stipendiaten einen umfassenden Blick hinter die Kulissen einer internationalen Unternehmensgruppe. Anhand eines Unternehmensplanspiels wird den Studierenden außerdem gezeigt, welche Auswirkungen die selbst getroffenen Entscheidungen einer Führungskraft in der Filiale haben. Zum Abschluss des Ideellen Begleitprogramms bietet das Kamingespräch mit dem Geschäftsführer weitergehende Einblicke in die Steuerung eines international agierenden Unternehmens und zeigt den Stipendiaten individuelle Entwicklungsmöglichkeiten auf.