"Verändern" - Jahresbericht 2018 der H-BRS erschienen

Donnerstag, 27. Juni 2019
Frisch gedruckt, als ePaper oder PDF-Datei: Der Jahresbericht der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) für das Jahr 2018 liegt jetzt vor. Im Mittelpunkt des Berichts steht dieses Mal das Thema "verändern – Wirklichkeit formen".
Titelseite des Jahreberichts 2018 der H-BRS
Das Titelmotiv des Jahrsberichtes ist eine Abwandlung von Caspar David Fiedrichs Bild "Der Wanderer über dem Nebelmeer" (Foto: Caspar David Friedrich: bpk/Hamburger Kunsthalle/Elke Walford; Android: istock/PhonlamaiPhoto; Composing: Bosse und Meinhard)

In seinem Impuls greift Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der H-BRS, die Digitalisierung und Veränderung auf und diskutiert anschließend in einem Doppelinterview mit Ulrich Kelber, dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Die beiden sprechen über Fake News, ethische Fragen der Digitalisierung und was wir alle brauchen, um zukünftig digital kompetent zu sein und zu bleiben.

Zudem lesen Sie im Bericht, wie die H-BRS aktuell Labore für Ingenieure virtualisiert und wie ein Hackerteam der Hochschule nach IT-Sicherheitslücken von Unternehmen fahndet. Als Besonderheit liegt in diesem Jahr eine Publikation bei, die den Leserinnen und Lesern das Zentrum für Ethik und Verantwortung der H-BRS und das Projekt Campus to World näherbringt.

Wie in den vergangenen Jahren präsentiert der Jahresbericht zudem einen Überblick über die wichtigsten Themen des Jahres 2018 aus Studium, Forschung, Lehre und Transfer.