Publikumspreis für Gert Scobel beim Grimme Online Award

Donnerstag, 7. Juli 2022
Auszeichnung für Gert Scobel: Für seinen Youtube-Kanal „Scobel“ hat er den Publikumspreis beim Grimme Online Award erhalten. Der Fernsehmoderator, Autor und Philosoph ist auch Honorarprofessor an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS).
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Gert Scobel macht Lust auf Wissen. Foto: S. Flessing

Der „Grimme Online Award“ gilt als eine der wichtigsten Auszeichnung in der deutschsprachigen Onlinewelt. Er zeichnet die besten deutschsprachigen Netzangebote aus: Webseiten, Youtube-Inhalte, Online-Reportagen, Recherche-Projekte. Am 23. Juni, wurden acht Auszeichnungen im Rahmen einer feierlichen Gala in der Kölner Flora vergeben.

Den Publikumspreis hat der Youtube-Kanal des 3Sat-Moderators Gert Scobel erhalten, der sich dort als „Youtube-Philosoph“ bezeichnet. In seinem Kanal beschäftigt sich der Wissenschaftler jeden Donnerstag mit einem Thema aus Wissenschaft, Philosophie, Ethik, Kultur oder Gesellschaft. Der Kanal ging 2019 an den Start und hat mittlerweile fast 120000 Abonnentinnen und Abonnenten. Überreicht bekam Scobel den Preis von Youtuber Rezo.

Hochschulpräsident Hartmut Ihne gratuliert Scobel zu der Auszeichnung. „Gert Scobel kann etwas, was begeistert: Er macht Lust auf Wissen“, so Ihne. „Er hat den Genius eines klassischen Universalgelehrten, der in der Lage ist, vielfältige Phänomene und Herausforderungen unserer Lebenswelt mit den Erkenntnissen der Wissenschaften in philosophischer Perspektive zu verbinden und seine Überlegungen und Einsichten unter Nutzung der digitalen Kanäle des 21. Jahrhunderts überzeugend und enthusiasmierend weiterzugeben.“

Gert Scobel hat seit 2016 eine Honorarprofessur für Interdisziplinarität und Philosophie am Zentrum für Ethik und Verantwortung (ZEV) der H-BRS inne. Er ist zudem Mitglied des Direktoriums des ZEV. Im Mittelpunkt seiner Arbeit dort stehen Fragen der Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsgeschichte, Ethik und Medien – vor allem mit Blick auf die Fragen, die durch die Komplexität des Lebens und den Gebrauch „selbstlernender“ Algorithmen und „künstlicher Intelligenz“ aufgeworfen werden. 2012 und 2013 war Scobel Gastdozent an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Studiengang Technikjournalismus.

Seit 1995 moderiert Scobel als Moderator für diverse Kulturformate in Hörfunk und Fernsehen. Seit 2008 präsentiert er auf 3sat die wöchentliche Wissenschafts-Sendung „scobel“. Er veröffentlichte zudem Kommentare, Satiren, Buch- und Musikkritiken und wissenschaftliche Artikel für verschiedene Bücher und Fachzeitschriften.

Scobels am häufigsten aufgerufenes Video ist „Was Corona über unsere Gesellschaft verrät“, das seit März 2020 über 250.000-mal aufgerufen wurde. Das im April 2022 veröffentlichte Video zum Krieg in der Ukraine, „Wie Putin uns manipuliert – Tyrannei erklärt“,  wurde bis jetzt mehr als 190000-mal angesehen.