Prof. Dr. Michael Heister

Honorarprofessur am Fachbereich 06

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
heister [at] bibb.de

Hennef

Zum Steimelsberg 7
53773
Hennef

Profil

Abteilungsleiter im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), Bonn
Abteilung Berufliches Lehren und Lernen, Programme und Modellversuche

 

Lehrgebiet

Personalmanagement
Beurteilungswesen
Personalwirtschaft in Non-Profit-Organisationen

Lebenslauf

1981-1987:     Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Köln

1991:              Promotion zum Dr. rer. pol.

2003-2009:     Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales ehemals Wirtschaft und Arbeit. Referat: EQUAL, XENOS und transnationale Maßnahmen

Seit 2009:       Abteilungsleiter im Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn, Abteilung: Förderung und Gestaltung der Berufsbildung. Verantwortlich unter anderem für Fernlernen, Digitale Medien in der beruflichen Bildung, Modellversuche in der Beruflichen Bildung, Duale Studiengänge

 

Publikationen

Bücher:

Gottlieb Duttweiler als Handels- und Genossenschaftspionier - Vom eigennutzorientierten Großhändler zum gemeinwohlorientierten Genossenschafter, Berlin 1991.

Entwicklungshilfe als Kulturpolitik, Regensburg 1988.

 

Beiträge in Festschriften, Sammelbänden, Lexika und Zeitschriften:

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen - Eine Betrachtung aus ökonomischer Sicht, in: Alle inklusive - Annäherungen an das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Rechte von Menschen  mit Behinderungen, Beiträge aus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Sozialversicherung. Berlin 2011.

Heterogenität und/oder Diversity - und wer trägt die Kosten, in: Betriebliches Ausbildungspersonal im (demografischen) Wandel , Günter Albrecht,  Axel-Michael Unger,  Konstanz  2011, S. 71-78.

Schwerpunkthema: Übergänge von der Schule in die Ausbildung, in: Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2012, hrsg. vom Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn 2012,
S. 373-394 (gemeinsam mit Angelika Puhlmann u.a.).

Warum brauchen wir Programme und Modellversuche, in: Weiterbildung in der flexiblen und gestaltungsoffenen Aus- und Weiterbildung und Kompetenzentwicklung, hrsg. von Helmut Ernst, Klaus Jenewein, Gisela Westhoff, Bielefeld 2012, S. 357- 361.

Rekrutierung. Gelungene Personalauswahl, in: DGUV-Forum -   Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung, Nr. 1-2/2014, S. 15-16.

Europäischer Sozialfonds als Finanzierungsinstrument der Beschäftigungspolitik - Auch für Straffällige und Strafgefangene, in: Bewährungshilfe, Heft 1/2010, S. 5-12 (gemeinsam mit Petra Boumaiza).

Das Programm "IdA - Integration durch Austausch", in: bildung für europa, Nr. 12/2009, S. 26-27.

Aktuelle Erfahrungen mit der Evaluation von EQUAL-Projekten in Deutschland, in: Ant, Marc; Hammer, Andreas; Löwenbein, Oded: Nachhaltiger Mehrwert von Evaluation; Bielefeld 2008, S. 15-26.

Die ESF-Förderung in der neuen Förderperiode 2007-2013, in: Forum Strafvollzug, Nr. 3/2007, S. 123-124 (gemeinsam mit Hildegard Jansen).

Das Potenzial älterer Beschäftigter nutzen. Beispiele aus der Gemeinschaftsinitiative EQUAL, in: Loebe, Herbert/ Severing, Eckart: Wettbewerbsfähig mit alternden Belegschaften - Betriebliche Bildung und Beschäftigung im Zeichen des demographischen Wandels, Bielefeld 2005, S. 155-163 (gemeinsam mit G. Klassen).

Fünf Thesen zur Gemeinschaftsinitiative EQUAL, in: Die Überalterung der europäischen Gesellschaft nach der Erweiterung: Konsequenzen für Wirtschaft und Arbeit, hrsg. von der Thüringer Staatskanzlei, Erfurt/ Europäisches Informationszentrum, Gotha 2004, S. 153- 158.

Utopie und Internet. Engelhardts Überlegungen zum Utopie-Begriff im Licht neuerer Entwicklungen, in: Einzelwirtschaften und Sozialpolitik zwischen Markt und Staat in Industrie- und Entwicklungsländern. Festschrift für Werner Wilhelm Engelhardt, hrsg. von Frank Schulz-Nieswandt, Marburg 2001, S. 107-118.

Im Einkauf liegt der Segen - Erfolgreiches Beschaffungsmanagement in Non profit Organisationen, in: M. Beck (Hrsg.), Handbuch Sozialmanagement, Dezember 1999 (gemeinsam mit W. Heister).

Ein holländisches Wunder, in: Arbeit und Sozialpolitik, Nr. 5 6/1999, S. 57-62.

Zaubermittel Internet? Internetstrategien für Nonprofit-Organisationen, in: M. Beck (Hrsg.), Handbuch Sozialmanagement, März 1999 (gemeinsam mit W. Heister).

Internet - Heute den Grundstein für zukünftige Erfolge legen. Aufbau und Funktionsweise, in: M. Beck (Hrsg.), Handbuch Sozialmanagement, Dezember 1998 (gemeinsam mit W. Heister).

Globalization - Challenge to Social Politics, in: Globalization - Opportunity or Threat, Tagungsband zum Seminar on Integration of Social and Economic Aspects in Long Term Planning veranstaltet vom Bundesministerium für Finanzen, Berlin 1997, S. 96-105

Arbeitszeit flexibilisieren - Verkrustungen aufbrechen, in: Atosss Today, Nr.3/1997,  München 1997, S. 3-5.

Sozialpartnerschaft in Belarus und Deutschland - Rechtliche Grundlage und die Rolle des Staates in Deutschland, in: Sozialpartnerschaft in Belarus und Deutschland, hrsg. von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Minsk 1996, S. 48-62.

Überstundenabbau - der Königsweg zu mehr Beschäftigung?, in: Arbeit und Sozialpolitik, Nr. 5 6/1996, S. 30-37.

Arbeit intelligenter und flexibler gestalten, in: Bundesarbeitsblatt, Nr. 6/1995, S. 5-10.

Aufbau Ost, in: Soziale Sicherheit, Nr. 4/1993, S. 109-114.

Einigungsprozeß sozialpolitisch flankiert, in: Arbeitgeber, Nr. 2/1993, S. 56-58 (gemeinsam mit Elisabeth Neifer-Dichmann).

Kolonialismus, Kolonialpolitik, in: Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens, hrsg. von R. Bauer, Bd. 2, München, Wien 1992, S. 1172-1175.

Missionierung, in: Lexikon des Sozial- und Gesundheitswesens, hrsg. von R. Bauer, Bd. 2, München, Wien 1992, S. 1353-1354.

Unterschiedliche Wege zur Wirtschaftsdemokratie. Eduard Pfeiffers und Heinrich Kaufmanns konsumgenossenschaftliche Ansätze im Licht aktueller Entwicklungen, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Heft 3/1992, S. 255-267.

Gottlieb Duttweiler als Handels- und Genossenschaftspionier - Vom eigennutzorientierten Großhändler zum gemeinwohlorientierten Genossenschafter, in: Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, Heft 3/1991, S. 234-238.

Die "heilsame" Konkurrenz zweier unterschiedlicher Konsumgenossenschaftsorganisationen, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Heft 2/1990, S. 158-170.

Entwicklung auf der Grundlage des Vorhandenen? Autochthone genossenschaftliche Formen in Afrika südlich der Sahara, in: Genossenschaften und genossenschaftswissenschaftliche Forschung, hrsg. von J. Zerche u.a., Regensburg 1989, S. 303-315.

Verstädterung in der Dritten Welt. Konsequenzen einer kulturell unterbelichteten Entwicklungshilfe, in: Gesellschaft, Wirtschaft, Wohnungswirtschaft. Festschrift für Helmut Jenkis, hrsg. von W.W. Engelhardt u. Th. Thiemeyer, Berlin 1987, S. 375-391.

 

Multimediale Studienmodule

Rechnungswesen I, Multimediales Studienmodul, Elmshorn 2001 (gemeinsam mit W. Heister)

Rechnungswesen II, Multimediales Studienmodul, Elmshorn 2001 (gemeinsam mit W. Heister)

 

Vorträge auf nationalen Tagungen (eine Auswahl)

Bildung kann Elektromobilität. Keynote auf der Schaufenster Konferenz 2014

 „Qualifizierung Elektromobilität“  am 10. April 2014 in der Metropolian Academy Europa.

Ausbildungsabbrüche - die Sicht von Betrieben. Praxis-Workshop zum Thema "Vertragslösungen/Ausbildungsabbrüche“ des Hauptausschusses beim Bundesinstitut für Berufsbildung 25. Juni 2013 in Bonn.

Effiziente Bildungsberatung ist ohne Qualitätssicherung nicht möglich. Vortrag auf dem Kongress "Qualität in der Bildungsberatung“ am 7. Februar 2013 in Frankfurt am Main.

Die Bedeutung der Berufsorientierung und der Gestaltung des Übergangs Schule - Beruf aus Sicht des BIBB / Hauptausschusses. Vortrag auf der  Fachtagung der Kultusministerkonferenz zum Thema Übergang Schule - Beruf 28. und 29. November 2012 in Hamburg.

Erfolgsgeschichte Berufsorientierungsprogramm. Eröffnungsvortrag auf der 2. Jahrestagung des Berufsorientierungsprogrammes am 26. / 27. November 2012 in Berlin.

Einflussfaktoren auf die Berufsorientierung. Vortrag bei der Tagung  „Marketing und Imagekampagnen – Wege zur Ansprache und Gewinnung von Fachkräften“ der Fachkräfteinitiative Ostdeutschland am 29. März 2012 in Magdeburg.

Die Zukunft der Überbetrieblichen Ausbildung. Keynote auf dem Ausbilderforum „Auto und Ausbildung“ fand am 25. Mai 2012  in Würzburg.

Inklusion und Arbeitsmarkt. Vortrag auf der Fachtagung  Betriebsnähe in der außerbetrieblichen beruflichen Förderung als Lösungsansatz für Inklusion“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnortnahe Rehabilitation am 15. November 2011 in Papenburg.

Brauchen wir eine spezifische Berufsorientierung für Jugendliche mit Migrationshintergrund? Vortrag bei TALENTUM: Tagung für Berufsorientierung am  19. Oktober 2011 in München.

Akademische und berufliche Bildung für Elektromobilität. Keynote am bildungspolitischen Abend auf der 1. Nationalen Bildungskonferenz Elektromobilität am 28 Juni 2011 in Ulm.

Erfahrungen mit der Evaluation bei EQUAL in Deutschland. Referat auf dem Forschungskolloquium "Nachhaltigkeit durch Evaluation" am 30.10.2007 in Rheinbach.

Möglichkeiten und Grenzen der Einbeziehung von KMU in arbeitsmarktliche Projekte am Beispiel von EQUAL. Referat auf der Tagung "Arbeitsprozessintegriertes Lernen - Eine Chance auch für Ältere?!" am 14.12.2006 in Chemnitz.

Aktuelle Erfahrungen mit der Evaluation von EQUAL-Projekten in Deutschland. Referat dem Forschungskolloquium "Anforderungen an die Evaluation von ESF-Projekten im Spannungsfeld von Forschung und Umsetzung" am 26.09.2006 in Rheinbach.

Effektive und effiziente Weiterbildung im öffentlichen Dienst. Referat auf dem Weiterbildungsforum 2005 der Berufsgenossenschaftlichen Akademie vom 13.06 bis 14.06.2005 in Hennef.

Neue Lernformen im Spiegel der Generationen. Referat auf dem BP Dialog-Forum "Diversity & Inclusion" am 01.06.2005 in Berlin.

Förderung und Management von Netzwerkprojekten in Arbeitsmarktprogrammen. Referat im Rahmen der Tagung "Netzwerkevaluation" vom 27.01 bis 28.01.2005 in Köln.

 

Vorträge auf internationalen Tagungen (eine Auswahl)

Unterschiedliche Vorträge zur Beruflichen Bildung in Deutschland auf dem Workshop Berufliche Bildung in Deutschland und Italien vom 12 – 16 . Mai 2014 in Bari/Italien.

Arbeitsmarktpolitik in der Europäischen Zusammenarbeit - Herausforderungen und Chancen 2008-2013. Rede auf der internationalen Fachtagung "Building a bridge - Kompetenzen für Europa" am 11.12.2007 in Hamm.

Lessons and perspectives for overcoming ethnic discrimination in employment. Abschlussvortrag auf der European Conference "Acting against ethnic discrimination in employment" vom 22.11 bis 23.11.2007 in Paris.

XENOS- living and working in diversity. Vortrag auf dem "Seminar with national specialised bodies to combat racism and racial discrimination" der European Commission against Racism and Intolerance (ECRI) vom 22.02 bis 23.02.2007 in Straßburg.

Fünf Thesen zur Gemeinschaftsinitiative EQUAL. Vortrag auf dem internationalen Symposium "Die Überalterung der europäischen Gesellschaften nach der Erweiterung: Konsequenzen für Wirtschaft und Arbeitswelt" vom 08.05 bis 09.05.2005 in Sondershausen.

 

Moderation von Workshops und Foren (eine Auswahl)

Umgehen mit heterogenen Lerngruppen: Konsequenzen für die Aus- und Weiterbildungspraxis. Workshop auf dem Forum 2010 der Arbeitsgemeinschaft Berufsfortbildungsnetz am 27.04 und 28.04.2010 in Bonn.

Interkulturelle Öffnung von Verwaltungen. Forum auf der XENOS-Ergebniskonferenz "Stärkung interkultureller Kompetenzen zur Vermeidung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit" am 14.03 und 15.03.2007 in Lübeck.

Demografie: Welche Antworten bestehen auf die Alterung der Belegschaften? Workshop auf dem achten DIHK-Weiterbildungskongress am 26.09 und 27.09 2005 in Nürnberg.

Education and Employment in Europe. Realities and Visions in Theory and Praxis. Future Talk auf der der Europäischen Konferenz " Developing Visions - Actively Shaping the Future!. Toward EQUAL Opportunities in the Information Society" vom 03.04 bis 05.04.2005 in Frankfurt/M.