Projekte zur Verbesserung der Lehre

Work & Study

Das Verbundprojekt "Work & Study" hat an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg das Ziel, das Studium der Wirtschaftsinformatik einerseits als dualen, berufsbegleitenden Studiengang, andererseits in Form von Zertifikatslehrgängen oder Modullehrgängen mit unterschiedlichen Abschlussmöglichkeiten im Blended-Learning-Format anzubieten. Die adressierten Zielgruppen der Berufstätigen, Personen mit Familienpflichten, Studienabbrecher / innen, beruflich Qualifizierte und nicht-traditionell Studierende sollen mit der Kombination erhöhter Flexibilität der Studiengestaltung einerseits und Methoden aktivierender Lehre und aktiven Studiums im Blended-Learning-Format andererseits besser erreicht werden.

HBRS-StartGut
Das Projekt „HBRS-StartGut“ ermittelt den Unterstützungsbedarf für Studierende mit ihrer jeweiligen Bildungsbiographie und bietet ihnen individuelle und bedarfsorientierte Förderung. Das Konzept wird gefördert von der Heinz Nixdorf Stiftung und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Rahmen des Förderprogrammes „Innovative Studieneingangsphase“.

Pro-MINT-us

Das Projekt „Pro-MINT-us“ wird im „Gemeinsamen Programm des Bundes und der Länder für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre“ gefördert. Durch die Projektmittel sollen Studierende der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Übergang Schule-Hochschule und der Studieneingangsphase noch besser unterstützt werden.

Lehrbeauftragtenpool

Das Projekt „Servicestelle Lehrbeauftragtenpool“ führen die Hochschulen Bonn-Rhein-Sieg, Düsseldorf, Niederrhein und Rhein-Waal im Verbund durch. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.