Schreibzentrum jetzt zentral am Campus Sankt Augustin

Montag, 16. Mai 2022
Am Campus Sankt Augustin sind die neuen Räumlichkeiten des Schreibzentrums / Writing Centre eröffnet worden. Gabriele Menne-El.Sawy und Jill Yates-Wolff stehen fortan in Raum A 102.2 neben dem Eingang der Bibliothek für individuelle Beratungen zur Verfügung. „Durch den neuen Raum, der von außen gut zu erkennen ist, erreichen wir eine noch größere Sichtbarkeit innerhalb der Hochschule. Wenn Studierende Unterstützung bei ihren studienrelevanten Texten benötigen, können sie während unserer Sprechzeiten vorbeikommen, gerne auch bereits mit einem ersten Textentwurf“, sagt Gabriele Menne-El.Sawy.
Eine Personengruppe steht vor dem Schreibzentrum am Campus Sankt Augustin.
Kanzlerin Angela Fischer, stellv. Leiter des Sprachenzentrums Daniel Seibert, Gabriele Menne-El.Sawy, Vizepräsident Marco Winzker, Jill Yates-Wolff und die Leiterin des Sprachenzentrums Jeannette Bergmann (v.l.) bei der Eröffnung. Foto: Pascal Kimmich

Mit dem deutsch- und englischsprachigen Angebot bietet das Sprachenzentrum Studierenden aller Fachbereiche Hilfestellungen rund um das Thema Schreiben. In Workshops sowie persönlichen Beratungen vermitteln die Mitarbeiterinnen grundlegende Techniken zum Verfassen verschiedener Textsorten und helfen bei konkreten Problemen, etwa beim Verfassen von Haus- oder Abschlussarbeiten. Neben Grammatik, Orthographie und Textstruktur geht es dabei auch um das Erlernen wissenschaftlicher Arbeitstechniken.

„Wir als Hochschule für Angewandte Wissenschaften haben eine sehr diverse Studierendenschaft. Nicht alle kommen aus einem akademischen Elternhaus und haben bereits Erfahrungen mit dem akademischen Schreiben. Durch die Angebote des Schreibzentrums können wir auf individuelle Schwierigkeiten eingehen und unsere Lehre noch chancengerechter gestalten“, sagt Marco Winzker, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung an der Hochschule.

Darüber hinaus können sich Studierende in Schulungen zu Tutorinnen und Tutoren ausbilden lassen, um Dozentinnen und Dozenten in der Lehre zu unterstützen. Bereits 77 Studierende haben dieses Angebot seit dem Start im Jahr 2017 angenommen.

Das Schreibzentrum wurde bereits im Wintersemester 2011/12 im Projekt Pro-MINT-us ins Leben gerufen und richtete sich zunächst nur an Studierende aus dem ersten Studienjahr. Aufgrund der steigenden Nachfrage können seit 2017 alle Studierenden von diesem Angebot profitieren.

„Eine sich auf konstant hohem Niveau befindliche Nachfrage nach Beratungen über alle Fachbereiche hinweg sowie die gute Auslastung der Workshops zeigt uns, dass die Angebote des Schreibzentrums den Bedarf der Studierenden erfüllen“, sagt Jeannette Bergmann, Leiterin des Sprachenzentrums. Durch die neuen Räumlichkeiten und mehr Studierende auf dem Campus nach dem Ende der Corona-Maßnahmen erwarten die Verantwortlichen, dass die Angebote in Zukunft noch häufiger in Anspruch genommen werden und bereiten eine personelle Verstärkung vor.

Während der Vorlesungszeit bietet das Schreibzentrum / Writing Centre eine offene Beratungsstunde an:
Deutsch: montags, 10 bis 12 Uhr
Englisch: donnerstags, 10 bis 12 Uhr
Englisch (Rheinbach): mittwochs, 10 bis 12 Uhr, Gebäude L, Raum 1.406 (Egermannstr. 1)
Darüber hinaus können bei Frau Yates-Wolff (Englisch) und Frau Menne-El.Sawy (Deutsch) individuelle Termine vereinbart werden.