Geschäftsmodellentwicklung

Deine Gründungsidee ist der Startschuss für dein Start-up! Auf dem weiteren Weg kommen noch viele weitere Faktoren dazu: Ausgehend von der Motivation bis hin zur Entwicklung des Geschäftsmodells findest du hier einen Überblick über die wichtigsten Bausteine zu einer erfolgreichen Gründung. Dann steht deinem Start nichts mehr im Weg.

Bevor es losgeht

Was brauchst du, um dein eigenes Start-up aufzubauen? Schau dir die folgenden Punkte an, um zu wissen, worauf es bei deiner Gründung ankommt.

 

1. Richtige Motivation

Finde heraus, warum du gerne dein eigenes Start-up gründen möchtest. Was macht dich als Entrepreneurin oder Entrepreneur aus? In unserem Entrepreneur-Check kannst du herausfinden, welche Eigenschaften du dafür mitbringen solltest.

2. Sinnvolle Idee

Welches Problem löst deine Idee? Um einen gezielten Mehrwert zu schaffen, helfen wir dir in der Gründungsberatung dabei, deine Idee zu evaluieren, und prüfen gemeinsam, ob deine Idee ein Kundenbedürfnis adressiert.

3. Tragfähiges Geschäftsmodell

Die Entwicklung eines Geschäftsmodells kann eine Herausforderung sein und es gibt viele Faktoren, die du dabei berücksichtigen musst. Weiter unten findest du eine erste Einführung in das Thema. Auch in der Gründungsberatung helfen wir dir, die Faktoren deines Geschäftsmodells zu verstehen und anzuwenden.

4. Starkes Team

Bei einer Gründung sind viele verschiedene Expertisen gefragt: Deshalb ist es oft hilfreich, ein Team zu bilden. So seid ihr in allen Bereichen gut aufgestellt. In der Stellenwerk-Rubrik „Wer gründet mit“ kannst du nach passenden Mitgründerinnen und Mitgründern suchen.

5. Support 

Gerade bei einem Gründungsvorhaben ist Feedback enorm wichtig. Hol dir deshalb frühzeitig Unterstützung und lass dir Feedback geben. In der Beratung helfen wir dir und leiten dich bei Bedarf auch an unsere Netzwerkpartner weiter.

Illustration zum Thema Business, Analysechart, Geld, Lupe und Taschenrechner

Was ist ein Geschäftsmodell?

  • Ein Geschäftsmodell gibt dir einen Überblick über die wichtigsten Faktoren und Funktionsweisen deines Unternehmens und hilft dir dabei, deine Idee sinnvoll zu strukturieren.
  • Dein Geschäftsmodell gibt dir außerdem eine Übersicht darüber, wie du Geld verdienen willst und wie deine Zielgruppe aussieht.
  • Daher ist es im ersten Schritt notwendig herauszufinden, welche Faktoren bei der Entwicklung eines Geschäftsmodells eine wichtige Rolle spielen und welche Bedeutung diese Faktoren haben.

 

Welche Faktoren sind wichtig für die Entwicklung eines Geschäftsmodells?

Mit Faktoren sind grundlegende Überlegungen zu dir als Entrepreneurin oder Entrepreneur sowie zu deinem Start-up gemeint: Was macht dich aus, was ist das Ziel deines Start-up und welche Alleinstellungsmerkmale hast du?

Diese Punkte bilden einen groben Rahmen zur Entwicklung eines Geschäftsmodells.

  • Motivation/Vision: Warum willst du gründen?
  • Kompetenzen: Welche Kompetenzen hast du bzw. dein Team?
  • Gründungsidee: Welches Kundenbedürfnis adressiert deine Idee?
  • Zielgruppe: Wer hat Interesse an deinem Produkt oder deiner Dienstleistung? An wen möchtest du dein Angebot richten?
  • Markt und Positionierung: Wie attraktiv ist der Markt? Welchen Wettbewerb gibt es auf dem Markt? Wie möchtest du dich strategisch im Markt positionieren?
  • Vertrieb und Marketing: Wie willst du Kundinnen und Kunden gewinnen?
  • Ertragsmodell: Wie willst du Geld verdienen? Wie sehen deine Einnahmen und Ausgaben aus?
  • Ressourcen: Welche Ressourcen benötigst du? Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchst du? Wie viel Geld benötigst du? Welche Partnerschaften helfen dir?

 

Wie kannst du diese Faktoren sinnvoll strukturieren und daraus ein Geschäftsmodell entwickeln?

Ein Tool, dass dir hilft dein Geschäftsmodell zu strukturieren und zu entwickeln, ist das sogenannte Business Model Canvas:

Illustration zum Thema Business Model Canvas
So könnte die Grundlage deines Business Model Canvas aussehen, natürlich gefüllt mit deinen individuellen Plänen und Strategien. Quelle: Colourbox

Du gliederst dein Geschäftsmodell in elf zentrale Schlüsselfaktoren: dazu zählen unter anderem Werte, Team, Problemlösungsmöglichkeit sowie Vertriebs- und Kommunikationskanäle. Zu jedem Schlüsselfaktor sammelst du stichpunktartig deine Ideen. So erarbeitest du Schritt für Schritt dein Geschäftsmodell

Auf dem Existenzgründungsportal des BMWi findest du weitere Informationen sowie eine Vorlage zum Business Model Canvas.

 

Allgemeine Fragen zu deinem Geschäftsmodell oder Feedback zu deinem Business Model Canvas besprechen wir gerne mit dir bei einer individuellen Gründungsberatung.

Key Visual von SUPRA; Logo des Auftraggeber des SUPRA-Projektes: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, EXIST, Europäischer Sozialfonds, Europäische Union
Die Start-up-Manufaktur ist Teil des Start-up Programm Sankt Augustin Rheinbach (kurz: SUPRA), einem im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördertes Projekt (Logos: Exist.de)