"Registrierung physiologischer Zielgrößen mit Low-Cost-Ausrüstung"

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich 03 (Elektrotechnik) wird ein elektronisches Gerät entwickelt, das niederfrequente biologische Signale wie z. B. Herzschlag, Schlafbewegungen oder Hautleitwert so aufbereitet, dass sie mit einer studentischen Standardausrüstung wie z. B. einem Notebook oder einem Smartphone aufgezeichnet werden können. Mit Hilfe dieses Tools sollen in naher Zukunft kleinere Studien im Bereich Gesundheitsforschung mit einer größeren Zahl von Studierenden möglich werden, die bislang aufgrund der hohen Ausrüstungskosten nicht durchgeführt werden konnten. Erste Prototypen der technischen Realisierung lassen dabei auch einen Bedarf an einer angepassten Signalanalyse erkennen, da die Manipulation des Signals im Zeit- und Frequenzbereich z. B. Triggerschwellen verschiebt und damit abgeleitete Größen wie z. B. die HRV beeinflusst.