Diskussion: Soziale Sicherheit auf dem Prüfstand

Termin
Donnerstag, 14. November 2019 - 18:00 bis 19:30
Zum Kalender hinzufügen

Bonner Akademie für Forschung und Lehre Praktischer Politik (BAPP)
Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Am Donnerstag, den 14. November 2019 findet die Podiumsdiskussion: „Soziale Sicherheit auf dem Prüfstand. Zwischen Solidarität und Abstiegsängsten“ des Forums Sozialversicherungswissenschaft e.V. (FSVW) in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, der Universität Bonn und der Bonner Akademie für Forschung und Lehre Praktischer Politik (BAPP) statt.

Bei der Diskussion stehen folgende Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie ist es um das Verhältnis von ökonomischen Rahmenbedingungen und bürgerschaftlichem Solidaritätsempfinden im Gesundheitswesen der Bundesrepublik bestellt?
  • Wie kann Solidarität in einer Gemeinschaft sichergestellt werden?
  • Welche Rahmenbedingungen sind überhaupt notwendig, damit sich Solidarität entfalten kann?
  • Diese Fragestellungen berühren auch ganz unmittelbar die alte Frage nach dem Verhältnis von Markt und Staat. Wie kann dieses Verhältnis für eine zukunftsfähige Gesundheitspolitik neu justiert werden?

Es diskutieren:

  • Dr. Beate Grossmann, Geschäftsführerin Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V., 
  • Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes e.V., 
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper, Rektor der Alanus Hochschule, und 
  • Dr. Jochen Pimpertz, Kompetenzfeldleiter „Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung, Verteilung“ Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Moderation:

Prof. Dr. Michael Heister, Abteilungsleiter im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Detaillierte Informationen und die Anmeldung zu dieser Kooperationsveranstaltung finden Sie auf der Homepage der BAPP