Hochschuldidaktik-Workshop: Moderationstraining

Termin
Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 10:00 bis 17:00
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Sankt Augustin
Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
Bibliothek

Moderationstraining: Meetings lebendig moderieren
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zielgruppe:

Dieser Workshop „Moderationstraining“ wendet sich an alle Lehrenden, die Gruppensituationen, wie Besprechungen, Workshops oder Seminare moderieren.

Inhalte:

Nicht jeder ist ein begnadeter Moderator/eine begnadete Moderatorin, doch mit Tricks und Techniken kann die Veranstaltung trotzdem erfolgreich verlaufen.

  • Der Moderator organisiert, kommuniziert, vermittelt, motiviert und hat dabei die Zeit im Blick. Wie schafft er das?
  • Welchen Einfluss haben Stimme, Mimik, Gestik und Haltung auf die Glaubwürdigkeit und Wirkung einer Person?
  • Der rote Faden: Anfang- Mitte-Ende: Der überraschende Einstieg, der Hauptteil als Kern mit Meinungsrede, die der klassischen Fünf Satz Form folgt, der in Erinnerung bleibende Abschluss
  • Fragetechniken/Gesprächstechniken: Die aktive Gestaltung der Gruppenarbeit
  • Der kreative Prozess: Ideensammlung: Clustering/ Brainstorming
  • Visualisierung von Informationen
  • Wahrnehmung des Gesprächsklimas: Wie lässt sich das Beziehungsgeflecht besser steuern (Störungen in der Gruppe/ Der Umgang mit schwierigen Teilnehmern)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ...

  • reflektieren die (eigene) Körperwahrnehmung und /-haltung nach ausgewählten Methoden
  • arbeiten mit Körpersprache, um das Gesagte zu unterstreichen und sich und ihrem Vortrag Authentizität verleihen zu können
  • kennen den Masterplan für einen gelungenen Vortrag, und greifen auf diesen zurück, um das Meeting zu strukturieren
  • verfügen über Techniken zur Ideensammlung und leiten so den kreativen Prozess ein
  • wenden Moderations-/ Fragetechniken an, um aktiv auf die Gruppenarbeit einzuwirken
  • arbeiten mit Visualisierung, um Ideen, Gedankengänge zu strukturieren
  • wählen für sie selbst geeignete Methoden, um sich auf die Veranstaltung vorzubereiten und diese organisatorisch mit dem entsprechenden Zeit-/Plan durchzuführen
  • führen das Gespräch methodisch zum Abschluss und führen Gesprächsergebnisse auf, die in einem Protokoll erfasst werden können
  • wenden geeignete Methoden an, um eine zeitlich angemessene Nachbereitungsphase einzuleiten und den Gesprächsverlauf Revue passieren zu lassen

Methoden:

  • Moderationstechniken u.a. aus dem Journalismus: Fragetechniken, wie offene/geschlossene/reflektierende Frage. Nonverbale Kommunikation: Atmung, Stimme,  Gestik, Mimik, Haltung!
  • Ideensammlung/-Findung durch Brainstorming Verfahren wie Clustering (Assoziationsketten erstellen, die von einem Zentralwort ausgehen.)
  • Verbesserung der Kommunikation durch die Blitzlicht-Methode („Einsatz“-Kommunikation als Zwischenevaluation), Methoden aus dem Bereich „Kreatives Schreiben“

Weitere Details zur Anmeldung, sowie der zugehörige Link für die Anmeldung werden per Mail in den kommenden Tagen verteilt.