Bürgerlabore – Nachhaltig mitmachen und mitforschen

Termin
Donnerstag, 7. Oktober 2021 - 16:00 bis 18:00
Zum Kalender hinzufügen

online

Forschende nutzen immer häufiger die Expertise von Bürger:innen, um ihre Forschungsthemen an deren Bedürfnissen auszurichten. Ebenso wächst das Interesse der Bürger:innen bei diesen Formaten mitzumachen
Mehrere Menschen stehen im Feld und messen die Feuchtigkeit der Erde
Hände halten Werkzeug. Im Hintergrund befindet sich ein Boden mit Laub. Quelle: Helmut Gaßmann

Sie ergreifen zunehmend die Chance, sich aktiv einzubringen und zusammen mit den Wissenschaftlern Fragestellungen zu entwickeln, Daten zu sammeln, gemeinsam zu analysieren und anzuwenden. Diese Form der Zusammenarbeit und des Austauschs erfolgt oftmals in sogenannten „Bürgerlaboren“ oder „CitizenLabs“, meist in Form von Transfer-, Dialog- und Mitmachformaten. Dabei werden naturwissenschaftliche, technische und gesellschaftlich relevante Fragen aufgegriffen und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet.

Die Wissenschaft benötigt die Unterstützung der Menschen, für die sie forscht. In dem Zusammenhang ist Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema. Die Umsetzung nationaler und globaler Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele fängt auf kommunaler und regionaler Ebene bei jedem Einzelnen an.

Während der Veranstaltung werden vier erfolgreiche Praxisbeispiele aus dem Themengebiet vorgestellt. Im Anschluss sind die Bürger:innen aufgerufen, eigene Ideen vorzustellen und zu diskutieren.

Zielgruppe: öffentlich
Ansprechperson: Dr. Regina Eich-Brod /FZJ r.eich-brod@fz-juelich.de
Veranstalter: CitizenLab „Energie und Ressourcen“ im Rahmen des Campus to world-Projekts
Veranstaltungssprache: Deutsch
Anmeldung: Anmeldung erforderlich

Diese Veranstaltung findet in jedem Fall online statt.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Aktionswoche der Initiative „Respekt! Zeit für Vielfalt, Zeit für Nachhaltigkeit“.