H-BRS beim Science Camp an der Universität zu Köln

Termin
Samstag, 10. November 2018 - 11:00 bis 19:00
Zum Kalender hinzufügen

Universität zu Köln
Universitätsstr. 35, 50931 Köln
Hörsaalgebäude 105

Beim Science Camp der ZEIT können sich Doktoranden, Postdocs, Absolventen und Studenten über neue Arbeitgeber informieren und Gespräche führen. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist mit einem Virtual Reality Exponat aus der Forschungsgruppe um Professor André Hinkenjann und Dr. Ernst Kruijff vertreten.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Du bist Doktorand, Absolvent oder Student an der H-BRS und möchtest etwas bewegen? Du willst wissen, wo du mit deinem wissenschaftlichen Background an spannenden Themen arbeiten kannst, und bist auf der Suche nach Inspiration? Dann komm am 10. November 2018 zum Science Camp in die Universität Köln und komme mit Menschen aus Wissenschaft, Praxis und Kunst, Ausstellern und erfolgreichen Firmengründern ins Gespräch.

Für die H-BRS ist Prof. Dr. André Hinkenjann und Dr. Ernst Kruijff mit einem Teil ihrer Forschungsgruppe zur Virtuellen Realität vor Ort. Wer in der virtuellen Realität des multisensorischen VR Therapiesystem der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg auf dem Dach eines Hochhauses über die Planke geht, während einem der Wind um die Ohren pfeift, bekommt oft auch als völlig gesunder Mensch weiche Knie. Von einer virtuellen Konfrontation können aber vor allem Patienten von Angsterkrankungen profitieren, die in einer simulierten, aber sehr realistisch wirkenden Umgebung ähnliche Reaktionen wie im realen Leben erleben. Wenn ihr mehr über die Funktionsweise der Therapie, das Projekt und die Hochschule  erfahren möchtet oder schon immer einmal über einem Abgrund spazieren gehen wolltet, kommt vorbei beim SCIENCE CAMP.

Porträt Julia Shaw
Julia Shaw. Foto: Boris Breuer

Beim Science Camp gibt es ein spannendes Rahmenprogramm, zum Beispiel mit:

Dr. Julia Shaw forscht in den Bereichen Rechtspsychologie, Erinnerung und Künstliche Intelligenz. In ihrem neuen Buch leuchtet sie die Abgründe unserer Psyche aus und erläutert, wie wir uns mit unserer dunklen Seite versöhnen.

Dr. Renzo Vitale promovierte im Bereich Akustik an der RWTH Aachen und ist Akustik-Ingenieur, tritt aber gleichzeitig weltweit als Musiker und Künstler auf. Wie bringt man Disziplinen, die scheinbar inkompatibel sind, zusammen?

Dr. Ulrike Brandt-Bohne, Biologin, Moderatorin und Dozentin. Neben ihren wissenschaftlichen Tätigkeiten stand sie bereits als Moderatorin für das ARD-Wissensmagazin "Kopfball" vor der Kamera.

Aussteller

Universität zu Köln, CheMondis, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Gateway, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg,  Johnson & Johnson, Klaus Tschira Stiftung, KWS Saat, Lanxess, Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation, Noys VR.


Die Kölner Band Lendgold spielt live und unplugged.

Eine kostenlose Anmeldung ist auf www.zeit.de/sciencecamp möglich