Pandemie als Digitalisierungsbeschleuniger?

Termin
Montag, 22. November 2021 - 18:00 bis 19:30
Zum Kalender hinzufügen

Online WebEx

Am Montag, 22. November um 18 Uhr, lädt das Zentrum für Ethik und Verantwortung herzlich zur zweiten Sitzung der Ringvorlesungsreihe „Lasst uns reden ... über Ethik und Nachhaltigkeit in der digitalen Welt“ ein. Dieses mal wird Prof. Dr. Alena Buyx darüber sprechen, welche Wechselwirkung zwischen der Corona-Pandemie und einer zunehmenden Digitalisierung besteht.
Hand im virtuellen Raum
Hand im virtuellen Raum, Foto: stnazkul/adobe.stock.com

Der Vortrag von Prof. Dr. med. Alena Buyx diskutiert ethische Überlegungen zum Spannungsfeld Digitalisierung und Datenschutz, insbesondere im Hinblick auf die Pandemie als Digitalisierungsbeschleuniger. Stellen zwar digitale Gesundheitsangebote und digitale Tools der Pandemiebekämpfung einen Innovationsschub dar, müssen sich diese gegen eine hemmende „Datenkultur“ behaupten, die in der deutschen Infrastruktur und im Verwaltungsapparat vorherrscht.

Wenn Sie an dieser oder allen Sitzungen der Ringvorlesung teilnehmen möchten, freuen wir uns über Ihre Anmeldung unter:https://www.h-brs.de/de/anmeldung-zu-lasst-uns-reden

Ihren Teilnahme-Link erhalten Sie am Freitag vor der Veranstaltung per E-Mail.

Informationen zu allen Sitzungen der Ringvorlesung finden Sie unter: https://www.h-brs.de/de/termin/ringvorlesung-lasst-uns-reden

Die Vorlesungsreihe findet vom 15. November 2021 bis zum 24. Januar 2022 immer montags von 18 bis 19.30 Uhr online statt und ist Teil des hochschulweiten Projektes Campus to World, das von der Bund-Länder-Förderinitiative "Innovative Hochschule" gefördert wird.