Nachhaltige Materialien - Ausstattung

Im Forschungsfeld Nachhaltige Materialien werden Materialprüfungen und Untersuchungen in den Bereichen:

  • Biomaterialien
  • Biomedizinische Materialien
  • Hochtemperaturwerkstoffe
  • Leistungselektronik
  • Nachhaltige Baustoffe
  • Optimierung von Verpackungsmaterialien
  • Wasseraufbereitung

mit modernsten Charakterisierungsmethoden und Analysengeräten durchgeführt. Zur besseren Übersicht sind diese im Folgenden kategorisiert aufgelistet:

 

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Rheometrische Untersuchung (oben); REM-Probenvorbereitung (unten)

Materialanalytik

  • Differential Scanning Calorimetry (DSC)
  • Dielektrische Analyse (DEA)
  • Gelpermeationschromatographie (GPC)
  • Mirkoskopie (Auflicht / Durchlicht)
  • Mikro-CT
  • Rasterelektronenmikroskopie (REM)
  • Rheometrie
  • Thermogravimetrische Analyse (TGA)
  • Thermomechanische Analyse (TMA)
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Kerbschlagbiegeversuch

Werkstoff- und Bauteilprüfung

  • Dynamisch-Mechanische Analyse (DMA)
  • Härteprüfung, Nanoindentation
  • Impulserregung bis 1500 °C
  • Kerbschlagbiegeprüfung (auch Schlagzugversuche)
  • Universalprüfmaschine (100 kN)
  • Universalprüfmaschine für kleine Lasten
  • 3-Achsen Probenfräse
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
XRD Röntgendiffraktometer

Spektroskopie und Diffraktometrie

  • Atomabsorptionsspektrometrie (AAS, ICP-OES)
  • Infrarotspektroskopie (IR)
  • Kernspinresonanz-Analyse (NMR)
  • Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA)
  • Röntgendiffraktometer (D2, D8)
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Labor-Spritzgussmaschine mit 100 kN Schließkraft

Materialverarbeitung

  • Laborextruder für rheologische Untersuchungen
  • Labor-Spritzgussmaschine mit 100 kN Schließkraft
  • MFI/MFR Schmelzindexbestimmung
Virtueller Laborrundgang Chemie und Materialwissenschaften

Einen kurzen Einblick in die Labore, die Lehr- und Forschungsaktivitäten im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften und damit auch in einen Teil des Institutes für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE), gibt der virtuelle Laborrundgang, moderiert durch den TREE Geschäftsführer Dr. Johannes Steinhaus.