Zu Gast: Dr. Jörg Lefèvre (DBU). Danach TREE-Treffen

Termin
Donnerstag, 4. Mai 2017 -
13:00 bis 14:30
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Sankt Augustin
Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
(Raum wird noch bekannt gegeben)

Am 4. Mai ist Dr. Jörg Lefèvre von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zu Gast bei TREE. In seinem Vortrag „Mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zum Projekterfolg – Neue Förderthemen, neue Förderstrategie, neue Wege“ wird er einige auch konkrete Themen des TREE-Instituts beleuchten. Im Anschluss findet die TREE-Vollversammlung des Sommersemesters statt.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Grafik und Foto Jörg Lefèvre: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

 

Vita Dr.-Ing. Jörg Lefèvre

  • Verheiratet. Zwei erwachsene Kinder in Ingenieurslaufbahnen.
  • Grundständige Ingenieursausbildung an der TU Kaiserslautern, einige Jahre industrieller Praxis in der Kunststoffindustrie der Metropolregion Rhein-Neckar, Wechsel zur Deutschen Bundesstiftung Umwelt.
  • Seit 1992 Leiter des DBU-Förderreferates „Umwelt- und gesundheitsfreundliche Verfahren und Produkte“. Der Wunsch zur Schaffung eines unabhängigen Förderangebotes für Innovation in umwelt- und gesundheitsfreundlichen Verfahren und Produkten in der produzierenden mittelständischen Wirtschaft gab 1991 Anlass für die Errichtung der DBU. Entwicklung des Fördergeschäftes mit heute kumulativ rd. 10.000 vorwiegend mittelständischen F&E-Projekten bei über 2 Mrd. € ausgereichter Fördersumme aus stiftungseigenen Finanzerträgen.
  • 1993 Ausbildung zum zertifizierten Auditor nach Emas Öko-Audit Verordnung.
  • Seit 1995 sporadische Lehraufträge im Bereich technisch-ökologischen Produktdesigns.
  • Seit 2013 zusätzlich Leiter des DBU-Förderreferates „Emissionsminderung und Ressourceneffizienz“.
  • Seit 2016 zusätzlich projektverantwortlich in den interdisziplinären Förderthemen
    • „Erneuerbare Energien – dezentrale Wärmewende“,
    • „Verminderung von CO2-Emissionen in energieintensiven Branchen“,
    • „Ressourceneffizienz durch innovative Werkstoff- und Oberflächentechnologie“ und
    • „Kreislaufführung und effiziente Nutzung von umweltkritischen Metallen“.
  • Seit 2016 zusätzlich Leiter der interdisziplinären Arbeitsgruppe Digitalisierung & Nachhaltigkeit.
  • Zwischen 2005 und  2017 ehrenamtliches Mitglied in der niedersächsischen Regierungskommission.
  • Aktuell: „Initiator und Motor des gemeinsamen Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit in der Digitalisierung von B.A.U.M. e. V. und DBU“.

Kontakt:

Deutsche Bundesstiftung Umwelt
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück
Fon 0541 963 -3210 / -3211 (Sekretariat)
j.lefevre@dbu.de
www.dbu.de