Veranstaltungen & Videos

Veranstaltungen 2019

Was die TV-Serie "Big Bang Theory" mit Freundschaft und Algorithmen zu tun hat, erläuterte Honorarprofessort Dr. Dirk Lanzerath bei seiner Antrittsvorlesung.

Ringvorlesung "Wir müssen reden...über Ethik in der digitalen Welt"
Neufassung Mensch - Dirk Lanzerath

"Ist künstliche Intelligenz nur ein hilfreicher Geist oder eine neue digitale Macht" fragte Dirk Lanzerath, Honorarprofessor für Ethik, insbesondere Wissenschaftsethik am Zentrum für Ethik und Verantwortung, zu Beginn seiner Vorlesung. In seinem öffentlichen Vortrag am 12. Dezember näherte er sich aus philosophischer Perspektive der Frage, wie die Digitalisierung schon heute unser soziales Miteinander verändert und plädierte für mehr Sorgfalt im Umgang mit den digitalen Möglichkeiten.

Der bekannte Fernsehjournalist und Honorarprofessor Gert Scobel sieht in der Nutzung von Algorithmen eine Epochenwende für die Menschheitsgeschichte.

Ringvorlesung "Wir müssen reden...über Ethik in der digitalen Welt"
Interdisziplinäre Informatik: Warum wir eine neue Theorie und Ethik der Information brauchen - Gert Scobel

Sind sich Ethik und Informatik fremd oder haben sie Berührungspunkte? Gert Scobel, Honorarprofessor für Interdisziplinarität und Philosophie am Zentrum für Ethik und Verantwortung, vertrat in seinem öffentlichen Vortrag am 5. Dezember die These, dass beide Disziplinen durchaus Gemeinsamkeiten haben und plädierte für die Entwicklung einer Informationsethik.

Algorithmenregulierung und Innovationsfreiheit müssen gegeneinander abgewogen werden, fordert Honorarprofessor Ulrich Kelber.

Ringvorlesung "Wir müssen reden...über Ethik in der digitalen Welt"
Datenethik by design – Algorithmenregulierung und Innovationsfreiheit - Ulrich Kelber

Ulrich Kelber, Honorarprofessor für Datenethik am Zentrum für Ethik und Verantwortung und Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Innovationsfreiheit referierte am 28. November zum Thema Algorithmenregulierung und Innovationsfreiheit. Im Fokus dieser Veranstaltung lagen die politische und gesellschaftliche Verantwortung bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz.

Der Umgang mit kognitiven Waffensystemen ist eine der großen sicherheitspolitischen Herausforderungen im 21. Jahrhundert.

Ringvorlesung "Wir müssen reden...über Ethik in der digitalen Welt"
Killobots oder: Die Rüstung mit kognitiven Waffensystemen und der Krieg im 21. Jahrhundert. Politische und persönliche Verantwortung aus rechtlicher und ethischer Perspektive - Yvonne Hofstetter

Cyberwar, hybride Bedrohung, Online-Spionage – Begriffe, die viele Menschen verunsichern. Yvonne Hofstetter, Juristin und seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen im IT-Bereich tätig, befasste sich in der Ringvorlesung am 21. November mit der Frage: Wie gehen Politik und Gesellschaft unter Wahrung ethischer Grundsätze mit der Entwicklung sogenannter Umgebungsintelligenz um?

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Ranga Yogeshwar betont, dass die Digitalisierung ethische Fragen aufwirft, die wir dringend lösen müssen.

Ringvorlesung "Wir müssen reden...über Ethik in der digitalen Welt"
Im Offenwerden neuer Möglichkeiten - Künstliche Intelligenz und Ethik - Ranga Yogeshwar

Ethik und künstliche Intelligenz – wie gehen wir mit der gesellschaftlichen Verantwortung für eine „ethische Digitalisierung“ um? Ranga Yogeshwar, Honorarprofessor für Ethik und Wissenschaftskommunikation am Zentrum für Ethik und Verantwortung, sprach im Rahmen der Ringvorlesung am 14. November über die Bedeutung der Einhaltung ethischer Grundsätze im Hinblick auf die zunehmende Digitalisierung. Zum Podcast geht es hier.

Julia Krüger wies darauf hin, dass sich der Gesellschaft bei Algorithmen und Künstlicher Intelligenz viele ungeklärte Fragen stellen.

Ringvorlesung "Wir müssen reden...über Ethik in der digitalen Welt"
Algorithmen und KI - Herausforderungen für die demokratische Gemeinschaft - Julia Krüger

Am 7. November eröffnete Julia Krüger mit ihrem Vortrag die Ringvorlesungsreihe "Wir müssen Reden... über Ethik in der digitalen Welt". Dabei ging die Digitalexpertin, die unter anderem für netzpolitik.org schreibt, auch auf die Herausforderungen ein, die sich im Hinblick auf die Digitalisierung im politischen Entscheidungsprozess ergeben.

Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, tritt für eine Datenschutzregulierung im Sinne der Verbraucher ein.

Alle meine Daten - Der Abschlussbericht der Datenethikkommission
Am 4. November stellte Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit sowie Honorarprofessor am ZEV, den Abschlussbericht der Datenethikkommission an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg vor. Im Anschluss ergab sich eine lebhafte Diskussion mit den Besuchern.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
David Kriesel, Gunnar Stevens und Gert Scobel im Gespräch.

Every breath you take - Datenspuren im Internet
Am 14. Juni 2019 lud das Zentrum für Ethik und Verantwortung (ZEV) zusammen mit der Hochschul- und Kreisbibliothek Rheinbach zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Every Breath You Take - Datenspuren im Internet" ein. David Kriesel, Gunnar Stevens und Gert Scobel diskutierten über die Datensammelwut global agierender Konzerne und was diese für unser Verhalten in der digitalen Welt bedeutet. Denn heute werden wir alle beobachtet, zumindest wenn wir im Internet unterwegs sind. Mehr Informationen finden Sie hier.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Ulrich Kelber, Christiane Woopen und Gert Scobel im Gespräch.

„Datenschutz, Ethik, Künstliche Intelligenz“
Zusammen mit der Stadtbibliothek Köln veranstaltete das ZEV am Montag, den 27. Mai 2019, eine Podiumsdiskussion. Gert Scobel moderierte den "Talk im Forum Verantwortung" mit der Medizinethikern Prof. Christiane Woopen, dem Bundesdatenschutzbeauftragen Ulrich Kelber und dem Publikum. Mehr Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungen 2018

Mit Algorithmus in den Abgrund? Warum wir über eine Ethik der Künstlichen Intelligenz reden müssen.
Am 24. September 2018 diskutierten NRW-Staatssekretär Nathanael Liminski, Goodarz Mahbobi (axxessio GmbH) und Dr. Gerhard Schabhüser (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) mit Gert Scobel über Risiken sowie Chancen von automatisierten Entscheidungsprozessen.