Das CSR-Kompetenzzentrum

Kontakt
Adresse:
von-Liebig-Str. 20
53359
Rheinbach
Raum: 
A 264
Telefonnummer: 
+49 2241 865 9675
E-Mail: 
lisa [dot] schrade [at] h-brs [dot] de
Gemeinsam mit der IHK Bonn-Rhein-Sieg verantwortet die Hochschule seit Anfang des Jahres 2016 ein Projekt zur Corporate Social Responsibility (CSR).
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Ziel ist die Sensibilisierung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für das Thema der gesellschaftlichen Unternehmerverantwortung und die Implementierung von CSR als Managementansatz und als Konzept verantwortlicher Unternehmensführung. Mit der Konzipierung und Veranstaltung von diversen Workshops, Sprechstunden und Infoveranstaltungen sollen die KMUs der Region aktiviert und aufmerksam gemacht werden.

Die Aufgabe der Hochschule ist hierbei primär die wissenschaftliche Begleitung. Dies geschieht zum einen  in Form einer Eingangserhebung zum Status Quo von CSR in KMU, einer ausführlichen empirischen Erhebung zum Thema „Wie kann ich CSR im Unternehmen messbar machen?“ sowie begleitenden Evaluationen von – teilweise gemeinsam mit der IHK durchgeführten – Veranstaltungen des CSR-Kompetenzzentrums.

Darüber hinaus werden an der Hochschule für die Studierenden (teilweise unter Beteiligung von Unternehmen) diverse  interdisziplinäre Grundlagenveranstaltungen zum Thema CSR konzipiert und durchgeführt, ein Pool für Abschlussarbeiten / Praxisprojekte mit CSR-spezifischer Themenstellung errichtet sowie die themenbezogenen Praxissemester der Studierenden gefördert.

Durch die Zusammenarbeit mit der IHK treten Forschung, Lehre und Praxis in einen engen Austausch. Praktisch relevante CSR-Fragen werden über Workshops, Infoveranstaltungen etc. durch die Unternehmen an die Hochschule adressiert und das Forschungswissen wiederum an die Studierenden sowie in die Praxis transferiert. So können den Unternehmen entsprechend ausgebildete und für den CSR-Gedanken sensibilisierte Fach- und Führungskräfte zur Verfügung gestellt werden.

Insofern bildet das CSR-Kompetenzzentrum Bonn-Rhein-Sieg für die Hochschule einen weiteren wichtigen Meilenstein für den Ausbau ihres anwendungsorientierten Forschungs- und Lehrprofiles auf dem Gebiet der „Nachhaltigen Unternehmensentwicklung“.