Workshop: Große Ambitionen, kleines Budget - PR

Termin
Dienstag, 26. Januar 2021 - 13:30 bis 17:30
Zum Kalender hinzufügen

Online (AUSGEBUCHT)

Den Zugangslink erhalten alle angemeldeten Teilnehmenden per E-Mail zugeschickt.

Große Ambitionen, kleines Budget – wie man mit einem Start-up trotzdem den maximalen Impact bei der Vermarktung erzielen kann, soll an insgesamt drei Terminen in diesem Online-Workshop vermittelt werden.
Teaserbild für den dritten Termin des Workshops "Große Ambitionen, kleines Budget" des CENTIM mit dem Thema "Public Relations"
3. Termin des Workshops "Große Ambitionen, kleines Budget" zum Thema Public Relations (Quelle: CENTIM/SUPRA)

Im dritten Teil des Workshops "Große Ambitionen, kleines Budget" fokussieren wir uns auf Public Relations: Hier schauen wir uns an, worauf Redakteure achten, wie eine gute PR-Mitteilung aussieht und wie man es auch ohne gefestigtes PR-Netzwerk auf Gründerszene.de schaffen kann. 

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an alle Hochschulangehörigen (Studierende, Professoren, Mitarbeitende und Alumni) sowie an externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Anmeldung: Vielen Dank für Ihr Interesse. Leider ist der Kurs ausgebucht

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Herzliche Einladung an alle Interessierte!

Lehrbeauftragter Peter Goeke Marketing und PR für Start-ups
Referent Peter Goeke ist erfahrener Founder, Texter und Creative Director (Foto: privat)

Referent

Hi, ich bin Peter, Co-Founder des Influencer Tech Startups VIMATO und Startup-Coach im Digital Hub Bonn. Früher habe ich Werbekampagnen für Marken wie Mercedes-Benz, Google und Adidas entwickelt. Heute entwickle ich Geschäftsideen. Nach meinem MBA an der WHU habe ich mit VIMATO den gesamten Prozess eines Unternehmensaufbaus durchlebt. Von Ideenfindung und Prototyping, über Produktlaunch und Kundengewinnung bis hin zu Finanzierungsrunden und Exit-Optionen. Aktuell baue ich mit Deep Skill ein digitales Venture auf.

Der Kurs ist leider bereits ausgebucht.

Das Start-up Programm Sankt Augustin Rheinbach wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
SUPRA wird in der Förderlinie EXIST-Potentiale des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und denEuropäischen Sozialfonds gefördert (Logos: Exist.de)