Forensischer Onlinevortrag über Finger-/Handabdrücke

Termin
Donnerstag, 24. Juni 2021 - 17:00
Zum Kalender hinzufügen

Online
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Rheinbach
Von-Liebig-Straße 20, 53359 Rheinbach

Nach längerer, pandemiebedingter Pause findet wieder ein Vortrag im Rahmen des Forensischen Kolloquiums statt. Die Absolventin unseres Fachbereichs Monika Brauer vom LKA Stuttgart trägt über "Personenidentifizierung mittels Finger- und Handflächenabdrücken - ein Einblick in die Daktyloskopie" vor.
Zwei Bilder die einen Fingerabdruck und eine Nahaufnahme eines Fingers zeigen.
Bild: privat und colourbox

Das Forensische Kolloquium ist das Nachfolgeformat des früheren Kriminalistischen Forums Bonn (KFB)  um Studierenden, dem Kollegenkreis sowie externen Interessenten und Kooperationspartnern aktuelle Information zu forensischen Themen und Gelegenheit zum fachlichen Austausch zu geben.

Es ist eine besondere Freude, dass mit Monika Brauer eine frühere Studentin als Vortragende gewonnen werden konnte. Nach ihrem Bachelorabschluss in Naturwissenschaftlicher Forensik ist Frau Brauer ans LKA Stuttgart gegangen, wo sie im Kriminaltechnischen Institut als Daktyloskopin tätig ist. Frau Brauer gehört zu einer wachsenden Reihe von Absolventinnen und Absolventen, für die das Studium der Naturwissenschaftlichen Forensik die Eintrittspforte in den Polizeidienst war.

Der Titel ihres Vortrages lautet: "Personenidentifizierung mittels Finger- und Handflächenabdrücken - ein Einblick in die Daktyloskopie". Frau Brauer wird uns über die Geschichte der Daktyloskopie unterrichten und uns die Sicherungsmethoden und den Unterschungsablauf anhand interessanter Fallbeispiele näher bringen.

Die Zugangsinformationen zu dem ca. 1-stündigen (zzgl. Diskussion) Online-Vortrag werden demnächst hier bekanntgegeben.

Das Foto zeigt, wie eine Hand für einen forensischen Handflächenabdruck präpariert wird.
Bild: colourbox