Vortrag: "Forensic Facial Reconstruction"

Termin
Donnerstag, 16. November 2017 - 17:15
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Rheinbach
von-Liebig-Straße 20
Hörsaal 3

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
"Forensic Facial Reconstruction"

Am Donnerstag, 16. November, lädt das Kriminalistische Forum Bonn (KFB) zu einem Vortrag aus dem Gebiet der Kriminalistik ein.

Dr. Özgür Bulut, ein Experte auf dem Gebiet der forensischen Anthroplogie und Gesichtsrekonstruktion, spricht über:

"Forensic Facial Reconstruction"

In seinem englischsprachigen Vortrag wird Dr. Bulut die Methoden der forensischen Gesichtsrekonstruktion und ihre Anwendungen anhand forensischer Fallbeispiele erläutern.

Dr. Özgür BULUT graduated from Police Academy, Faculty of Security Sciences with BSc degree. After completing his MA degree on 3D technologies at Gazi University in Social Sciences Institute, he received Criminalistic Expertise (Forensic Image and Face Analysis) from Police Forensic Laboratories. In 2010, he completed Master of Science (MSc) in Craniofacial Identification and Facial reconstruction at the University of Dundee, Centre for Anatomy and Human Identification. In 2011, he completed his PhD at Ankara University, Department of Anthropology. Dr. Bulut has worked as a forensic expert and forensic anthropologist for 16 years in central police forensic laboratory and dealt with over 2000 forensic cases. He also served as a forensic consultant to the Liberian Police in the United Nations mission.

Der Vortrag beginnt um 17:15 Uhr in Hörsaal 3 auf dem Campus Rheinbach.

 

Dieser Vortrag gehört zu einer Reihe regelmäßig stattfindendener Vorträge des KFB, die unter dem Dach des Fachbereichs Angewandte Naturwissenschaften und im Rahmen des Studienganges Naturwissenschaftliche Forensik auf dem Campus Rheinbach stattfinden. Ziel dieser Vortragsreihe ist es, die unterschiedlichen Aspekte der Kriminalistik zu beleuchten und den Gedankenaustausch der verschiedenen Institutionen, Behörden und Verbände, die sich mit kriminalistischen Fragestellungen beschäftigen, auf lokaler und regionaler Ebene zu fördern.

Ansprechpartner:

VRLG Hinrich de Vries (E-Mail: hinrich.devries@lg-bonn.nrw.de) und Prof. Dr. Richard Jäger