Vortrag zur DNA-Analyse in der Kriminaltechnik

Termin
Freitag, 13. Mai 2016 - 15:00 bis 16:30
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Rheinbach
von-Liebig-Straße 20
Seminarraum A 052

Vortragsankündigung – Kriminalistisches Forum Bonn

Erstmals lädt das Kriminalistische Forum Bonn (KFB) zu einem Vortrag aus dem Gebiet der Kriminalistik ein.

Am Freitag, 13.5., wird Dr. Frank Tschentscher vom Landeskriminalamt (LKA) Düsseldorf über das Thema „Die DNA-Analyse in der Kriminaltechnik und in der Archäologie“ berichten. Der Vortrag findet um 15:00 Uhr im Seminarraum A052 auf dem Campus Rheinbach statt und wird (einschließlich Diskussion) bis ca. 16:30 Uhr dauern.

Frank Tschentscher wird sicherlich auch von den verschlungenen Pfaden berichten, die ihn schließlich ans LKA führten. Er studierte Biologie an der Ruhr Universität Bochum, wo er 1998 sein Diplom an der Abteilung für Humangenetik erwarb. In seiner Doktorarbeit arbeitete er zunächst im Labor von Svante Pääbo über die DNA-Analyse des Neanderthalers, wechselte dann aber zum Institut für Humangenetik am Uniklinikum Essen, um sich mit Tumorgenetik zu befassen. Nach Intermezzi bei der DFG und am Institut für Immunologie war er dann Leiter des DNA-Labors an der Essener Rechtsmedizin, ehe er schließlich DNA-Sachverständiger am LKA Düsseldorf wurde.

Dieser Vortrag bildet den Startschuss zu einer Reihe regelmäßig stattfindender Vorträge des KFB, die unter dem Dach des Fachbereichs Angewandte Naturwissenschaften und im Rahmen des Studienganges Naturwissenschaftliche Forensik auf dem Campus Rheinbach stattfinden werden. Ziel dieser Vortragsreihe ist es, die unterschiedlichen Aspekte der Kriminalistik zu beleuchten und den Gedankenaustausch der verschiedenen Institutionen, Behörden und Verbände, die sich mit kriminalistischen Fragestellungen beschäftigen, auf lokaler und regionaler Ebene zu fördern.