Der Drang nach Wissen - 250 Jahre weibliche Wissenschaft

Anlässliches des 25-jährigen Bestehens der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist eine Ausstellung geplant: "Der Drang nach Wissen - 250 Jahre weibliche Wissenschaft"
Marie Curie
Marie Curie

Analog zum diesjährigen 25-jährigen Bestehen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg widmet sich die Bilderausstellung - Der Drang nach Wissen - 250 Jahre weibliche Wissenschaft - 25 Ausnahmewissenschaftlerinnen, die exemplarisch für die vergangenen 250 Jahre weiblicher Wissenschaftsgeschichte stehen.

Die porträtierten Frauen waren und sind jedoch nicht nur in ihren jeweiligen Fachdisziplinen wegbereitend, sondern haben in ihrem leidenschaftlichen und mutigen Einsatz für soziale Gerechtigkeit, Emanzipation, Integration, Völkerverständigung und Nachhaltigkeit in jedem einzelnen Fall Vorbildcharakter.

Unter den 25 ausgewählten Frauen sind bekannte Größen wie die zweifache Nobelpreisträgerin Marie Curie, namhafte zeitgenössische Forscherinnen und Entwicklerinnen, wie die aktuelle Vorstandsvorsitzende von General Motors, Mary Barra, oder auch die frühe feministische Theoretikerin Hedwig Dohm. Darüber hinaus werden im Rahmen der Ausstellung auch solche Wissenschaftlerinnen gewürdigt, die außerhalb ihrer wissenschaftlichen Disziplin weniger bekannt sind.

Die zu besichtigenden großformatigen Fotocollagen, versehen mit Kurzbiographien und ergänzt durch eine Auswahl an Literatur, geben einen Einblick in das Leben und Werk der ausgewählten Wissenschaftlerinnen.

Um die Ausstellung in dieser Form realisieren zu können, hat die Hochschule sich auf die Suche nach regionalen Partnern gemacht. So wurde für jede der vorzustellenden Ausnahmewissenschaftlerinnen ein Pate gesucht, der sich mit den wissenschaftlichen und sozialen Errungenschaften der entsprechenden Wissenschaftlerin in besonderer Weise identifiziert und sich somit an der Finanzierung des Projekts beteiligt.