Benedikt Birkenbach

Viktoriastraße 7 · 53840 Troisdorf


"Flächenwandlung"

Cortenstahlblech, ca. 21 x 31 m

Konzept:
"Eine Skulptur, die diesen Raum (Vorplatz) bespielt, muss sich mit diesen markanten Formen auseinandersetzen. Die Skulptur "Flächenwandlung" verfolgt dies in unterschiedlicher Art und Weise, macht physikalische Gegensätze von Schwere und Leichtigkeit, Stabilität und Labilität, Dynamik und Statik sowie von Materie und Farbe sichtbar."

Technik und Ausführung:
Zwei Winkel definieren die Struktur des Vorplatzes neu. Die Seitenlängen des dreieckigen Podestes werden zum Radius für die gebogenen Schenkel, die ihren Schnittpunkt in ca. 4 Meter Höhe haben und nun eine gekrümmte Raumecke wiedergeben. Die Winkel verhalten sich einander entgegengesetzt. Die Bögen kreuzen, indem sie sich über-, beziehungsweise unterschneiden. Der warme orangefarbene Ton des wetterfesten Cortenstahls steht im Kontrast zu dem blau lackierten Stahl der Fassaden gegenüber. Die zwei Skulpturenteile lagern auf fünf Fundamenten, über die sie mittels eingegossener Aufleger im Boden verankert werden können.

"Segmentschatten"

Kupferplatten, Wandbild: r = 5 m, Bodenplatte: 1,3 x 5 m

Konzept:
"Die Skulptur teilt sich in eine Wand- und eine Bodenarbeit. Sie nimmt den imaginären, in der Hauptwand liegenden Drehpunkt als Thema auf. Sechs Kreissegmente bilden mit gleichbleibendem Radius eine Senkrechte zu der durch die Galerie und Übergänge vorherrschenden Horizontalen. Sie strukturieren die Wand und geben ihr einen vertikalen Rhythmus. Es entsteht ein Raum im Raum, der nach oben strebt und das einfallende Licht als Schatten auf die Wand projiziert."

Technik und Ausführung:
Die 5 Meter breiten Radien bestehen aus ein Zentimeter dicken und 20 cm breiten Kupferplatten, die durch Edelstahlhalterungen an der Wand befestigt sind. Das Material Kupfer steht mit seinen spezifischen Eigenschaften für höchste Reinheit, sowie Wärme- und elektrische Leitfähigkeit. Der erste Radius befindet sich auf ca. 3,50 Meter Höhe. Die weiteren folgen in Abständen von 1,44 Metern.
Die Bodenplatte hat - wie die Radien an der Wand - eine Länge von 5 Metern und in der Mitte eine Höhe des Bogenmaßes von 1,30 Meter. Für sie wird eine Aussparung im Boden vorgenommen. In dieser wird die Platte mit Epoxydharz kraftschlüssig vergossen.