Sonderkonditionen bei Open Access Publikationsgebühren

Die Hochschul- und Kreisbibliothek hat mit vielen Verlagen Lizenzverträge abgeschlossen, die den Zugang zu elektronischen Zeitschriften im Hochschulnetz ermöglicht. Im Rahmen dieser Verträge gibt es bei einigen Verlagen Sonderkonditionen für die Open-Access-Veröffentlichung durch Angehörige der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.
Das betrifft derzeit die Veröffentlichung von Zeitschriftenbeiträgen in diesen Verlagen:

Hogrefe PsyJournals

Auf die Article Processing Charges (APC) zur Open-Access-Publikation von Artikeln in den Subskriptionszeitschriften des Verlages wird im Rahmen des Angebotes von „Hogrefe OpenMind“ ein Rabatt von 25% gewährt.

Diese Regelung gilt derzeit noch bis zum 31.12.2020.

MDPI

Der Open-Access-Verlag MDPI gewährt im Rahmen einer institutionellen Mitgliedschaft einen Rabatt von 10% auf die Article Processing Charges (APC) für alle Zeitschriftenbeiträge.

Sage Online Journals

Autorinnen und Autoren aus teilnehmenden Einrichtungen bzw. die teilnehmenden Einrichtungen, denen die Autorinnen und Autoren angehören, sind berechtigt, ihre in den lizenzierten Zeitschriften erschienenen Artikel in der publizierten Fassung mit einem zeitlichen Embargo von einem Jahr in ein Repositorium ihrer Wahl einzupflegen und online frei zugänglich zu machen.

Den "Corresponding Authors" aus teilnehmenden Einrichtungen wird bei Publikationen in reinen Open-Access-Zeitschriften ein 20%-Rabatt auf die Article Processing Charges gewährt. Der Rabatt wird bei Angabe eines "Discount-Codes" im Rahmen des APC-Berechnungsvorgangs eingeräumt.

Für Artikel in Hybrid-Zeitschriften ("SAGE Choice Hybrid Scheme") erhalten "Corresponding Authors" aus teilnehmenden Einrichtungen die Möglichkeit, open access in den lizenzierten Zeitschriften mit einer stark rabattierten Article Processing Charge (GBP 200) zu publizieren. Die APC-Rechnungen werden direkt an den Autor geschickt.

Diese Regelung gilt derzeit noch bis zum 31.12.2020.

 

Springer E-Journals

Die H-BRS nimmt seit 2020 an einem bundesweiten Konsortium für die Springer E-Journals teil. Das sind nach derzeitigem Stand alle Subskriptionszeitschriften (sogenannte Hybrid-Zeitschriften) der Verlage Springer, Palgrave, Adis und Macmillan.
Autorinnen und Autoren der H-BRS, deren Artikel in diesen Zeitschriften akzeptiert werden, bekommen seit 01.01.2020 die Möglichkeit zur Open-Access-Veröffentlichung ohne eigene zusätzliche Kosten.

weitere Informationen zu Springer Journals Publish and Read

Wiley Online Journals

Die Article Publication Charges (APC) für akzeptierte Beiträge in Abonnement-Zeitschriften (den sogenannten Hybrid-Zeitschriften) sind im Rahmen des Lizenezvertrages der Bibliothek bereits beglichen und es fallen keine weiteren Kosten für die Autorinnen und Autoren an. Dieses Angebot heißt bei Wiley "OnlineOpen".

Für akzeptierte Beiträge in Open-Access-Zeitschriften erhalten Angehörige der H-BRS einen Nachlass von 20% auf die APC. Dieses Angebot heißt bei Wiley "Wiley OpenAccess".

weitere Informationen zu Wiley Online Journals: Publish and Read

Bitte beachten Sie, dass es bei einigen Verlagen Gebühren für zusätzliche Seiten, farbige Seiten oder Cover-Seiten gibt. Diese Zusatzgebühren sind nicht Teil der Sonderkonditionen und werden nicht rabattiert.