Zu Gast auf dem Sofa: Lale Akgün

Termin
Dienstag, 22. Januar 2019 - 19:30 bis 21:00
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Sankt Augustin
Grantham-Allee 20
53757 Sankt Augustin

Lale Akgün liest aus ihrem neuen Buch "Platz da! Hier kommen die aufgeklärten Muslime".
Lale Akgün, Foto: privat
Lale Akgün (c) privat

"Schluss mit der Vorherrschaft des konservativen Islams in Deutschland"

Das Buch: Gibt es denn aufgeklärte Muslime? Eine selten dumme Frage, meint Lale Akgün, die es seit langem stört, dass das Bild des Islams in Deutschland mittlerweile von Kopftuch tragenden Frauen und jungen Männern in salafistischem Outfit bestimmt wird. Denn von solchen Stereotypen profitieren nicht nur die fremdenfeindliche Rechte, sondern auch der politische Islam.
Als säkulare Muslimin will Lale Akgün auch andere darin bestärken, sich vom konservativen Gebots-Islam der Funktionäre zu emanzipieren. Indem sie sich – gemäß der Grundsätze der Aufklärung – ihres eigenen Verstandes bedient, kommt sie zu einer zeitgemäßen Interpretation des Islams, die nicht mit individueller Freiheit und Gleichberechtigung kollidiert.
Sie beschreibt die Gesichter des politischen Islams und Mechanismen, die dazu führen, dass orthodoxe Strömungen ihren Einfluss ausweiten. Sie reflektiert gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die einen liberalen Islam begünstigen würden, und fordert einen säkularen Staat, in dem alle Religionen ihren Platz haben und gleichberechtigt behandelt werden, aber nicht das öffentliche Leben bestimmen können.

Die Autorin: Lale Akgün wurde 1953 in Istanbul geboren. Nachdem sie lange in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Köln gearbeitet und anschließend das Landeszentrum für Zuwanderung NRW aufgebaut hatte, saß sie ab 2002 zwei Legislaturperioden im Bundestag (SPD). Anschließend arbeitete sie in der Staatskanzlei des Landes NRW, seit November 2017 ist sie Senior Researcher an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. 2008 erschien ihr Bestseller Tante Semra im Leberkäseland, der auch verfilmt wurde. (Text: Alibri-Verlag)

Die Bibliothek veranstaltet den Abend zusammen mit ihrem Partner, der Bücherstube Sankt Augustin und mit freundlicher Unterstützung des General-Anzeigers Bonn.

Eine Medienausstellung mit ausgewählter Literatur begleitet die Lesung.

Kartenreservierungen nehmen wir per Mail oder auch telefonisch unter +49 2241 865 680 entgegen. Bitte holen Sie reservierte Karten spätestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ab.

Die Lesung findet im Rahmen der Initiative "Respekt! Zeit für Vielfalt, Zeit für Nachhaltigkeit" statt.

Abendkasse:
Eintritt: EUR 10,00 / erm. EUR 6,00

VVK-Stellen:
Bücherstube Sankt Augustin, Alte Heerstraße 60, Sankt Augustin
Hochschul- und Kreisbibliothek
- Rheinbach, von-Liebig-Straße 20
- Sankt Augustin, Grantham-Allee 20