Bibliothek³: Yael Nachshon Levin und Anja Reich

Termin
Dienstag, 26. November 2019 - 19:30 bis 21:00
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Sankt Augustin
Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
Bibliothek

Zu Gast auf dem Sofa trifft Bibliothek³: Eine Freundschaft in Briefen zwischen Berlin und Tel Aviv - "Getauschte Heimat" von Yael Nachshon Levin und Anja Reich
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Yael Nachshon Levin und Anja Reich (c) J. Opperskalski

Drei Bibliotheken, eine neue Veranstaltungsreihe und spannende Themen aus Stadt und Land ... das ist Bibliothek³, ein gemeinsames Angebot der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg, der Stadtbibliothek Bonn und der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn. Unter dem Motto "Stadt, Land... " gestaltet die Reihe Veranstaltungen, die jeweils einen anderen Aspekt in diesem Spannungsfeld hervorheben - diesmal "Herkunft".

Das Buch: Yael Nachshon Levin lebt als Sängerin und Künstlerin in Berlin, wo sie die Journalistin Anja Reich kennenlernt. Diese, gebürtige Berlinerin, geht kurz darauf als Korrespondentin nach Israel, in Yaels Heimatstadt Tel Aviv. So beginnt ein Briefwechsel über die getauschte Heimat: über das Fremde und das Vertraute, über Israel und Deutschland. Das heißt auch: Über Terror und Antisemitismus, über die Frage nach Sicherheit für die Familie und danach, was Heimat heute bedeutet.
Die Lesung wird musikalisch von Yael Nachshon Levin begleitet.

Die Autorinnen:
Yael Nachshon Levin, geboren 1980 in Tel Aviv, studierte an der New School University of Music in New York und lebt seit 2016 als Sängerin und Komponistin in Berlin. Ihr neues Album erscheint im November 2019 und ist unter www.yaelnachshonlevin.com zu finden. Zudem führt sie einen Kultursalon, dessen Programm man im Netz unter www.framed.berlin verfolgen kann.

Anja Reich, geboren 1967 in Ostberlin, ist Israel-Korrespondentin der Berliner Zeitung und lebt mit ihrer Familie seit März 2018 in Tel Aviv. 2012 wurde sie mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet, 2017 mit dem Theodor-Wolff-Preis. Ihr Buch „Der Fall Scholl“ stand auf der Spiegel-Bestsellerliste und auf der Shortlist des britischen Gold Dagger-Award for Non-Ficton. (Text: Aufbau-Verlag)

Die Bibliothek veranstaltet den Abend zusammen mit ihrem Partner, der Bücherstube Sankt Augustin, sowie dem Förderverein "Gedenkstätte Landjuden an der Sieg e.V." und mit freundlicher Unterstützung des General-Anzeigers Bonn.

Die Veranstaltung ist gleichzeitig Teil der Reihe Bibliothek³.

 

Eine Medienausstellung mit ausgewählter Literatur begleitet die Lesung.

Kartenreservierungen nehmen wir per Mail oder auch telefonisch unter +49 2241 865 680 entgegen. Bitte holen Sie reservierte Karten spätestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ab.

Abendkasse:
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro

VVK-Stellen:
Bücherstube Sankt Augustin, Alte Heerstraße 60, Sankt Augustin
Hochschul- und Kreisbibliothek
- Rheinbach, von-Liebig-Straße 20
- Sankt Augustin, Grantham-Allee 20