Datenschutzerklärung Outlook Web App

Der Webserver owa.h-brs.de und der darauf angebotene Dienst Outlook Web App (OWA) werden vom Institut für IT-Service der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin betrieben. Die dabei verarbeiteten personenbezogenen Daten unterliegen den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Diese Informationen können jederzeit von unserer Webseite abgerufen werden.

Nutzung des OWA-Dienstes

Wenn Sie sich am Webserver owa.h-brs.de in den OWA-Dienst einloggen, werden die folgenden Informationen temporär in einer Logdatei gespeichert:

  • Ihre Hochschulbenutzerkennung
  • Datum und Uhrzeit des Verbindungsaufbaus und des Verbindungsabbaus
  • Rechnername oder IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Browsertyp und -version
  • Information, ob der Login-Versuch erfolgreich war oder nicht

Die Verbindungen zum Webserver werden durch zentrale Firewall Systeme der Hochschule geleitet, auf diesen werden zusätzlich folgende Daten in einer Logdatei festgehalten werden:

  • IP-Adresse des Rechners
  • IP-Adresse des angefragten Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Verbindungsaufbaus und des Verbindungsabbaus

Die Verarbeitung der Daten in diesen Logdateien geschieht wie folgt:

  • Die Logeinträge werden ausgewertet, um Störungen des Dienstes oder Angriffe auf den Dienst zu erkennen und entsprechend reagieren zu können.
  • In Einzelfällen, d.h. bei gemeldeten Störungen, Fehlern und Sicherheitsvorfällen wird manuell ausgewertet.
  • Einträge, die älter sind als 14 Tage, werden gelöscht.

Die eingesetzte Software verwendet zur Session-Verwaltung Cookies. Bei Anklicken der Option, dass es sich um einen "privaten Computer" handelt, wird außerdem die zuletzt von Ihnen eingegebene Hochschulbenutzerkennung in einem Cookie gespeichert. Darüber hinaus wird keine Art von User Tracking eingesetzt, insbesondere erfolgt keine Auswertung für Reichweitenanalysen o. ähnliches.

Weitergabe personenbezogener Daten

Die Übermittlung personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgt nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften oder wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen Zwecken an Dritte oder eine Veröffentlichung finden nicht statt.

Ihre Rechte

Auf Ihre schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Präsident Prof. Dr. Hartmut Ihne

Gültigkeit und Aktualität

Mit der Nutzung des OWA-Dienstes willigen Sie in die oben beschriebene Datenverwendung ein. Diese Datenschutzerklärung ist unmittelbar gültig und ersetzt alle früheren Erklärungen.

Durch die Weiterentwicklung unseres OWA-Dienstes kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu überarbeiten. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, und empfehlen Ihnen, sich die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.