Ablauf und Inhalte

Der Master-Studiengang ist ein viersemestriger Weiterbildungs­studien­gang in Vollzeit. Das Master­programm ist eine Kooperation zwischen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, der Universität Bonn und der Deutschen Welle, dem Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Bonn. Das Studium findet im Funkhaus der Deutschen Welle statt.

Der bilinguale Studiengang stellt vor dem Hintergrund der globalen Medien­entwicklung mit seiner Verknüpfung von Medien und Entwicklungs­zusammen­arbeit ein einzigartiges Studien­an­gebot dar. Die Studierenden aus aller Welt profitieren über die Kooperations­träger von einer einmaligen Verzahnung von Forschung, Lehre und Praxis. Im Studien­gang werden die Themen Medien und Entwicklung, Journalismus, Kommunikations­wissenschaft und Medienwirtschaft zusammengeführt und mit einem hohen Anteil medienpraktischer Arbeiten und Kompetenzen verbunden.

Zulassungsvoraussetzungen für einen der bis zu 25 Studienplätze sind ein international anerkanntes, abgeschlossenes Hochschulstudium, durch anerkannte Tests nachgewiesene deutsche und englische Sprachkenntnisse sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung in einem mediennahen Umfeld nach Abschluss des ersten Hoschulstudiums.

Ein hochschulinternes Auswahlgremium wird über die Vergabe von Studienplätzen entscheiden. Die Studiengebühren betragen 250 Euro pro Monat (insgesamt 6000 Euro). Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester, Bewerbungsfrist ist der 31. März.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der DW Akademie: