Vortrag: Bionik - technische Innovationen aus der Natur

Termin
Freitag, 24. Januar 2020 - 14:00 bis 15:00
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Campus Sankt Augustin
Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
Audimax

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Der Vogelflug war seit jeher Ansporn für die Menschen, selbst fliegen zu können.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Prof. Dr. W. Barthlott

Das Leben und seine Vielfalt sind das Alleinstellungsmerkmal des Planeten Erde. Eine scheinbar unerschöpfliche Biodiversität ist im Laufe der Zeit entstanden: Man schätzt, dass mehr als 10 Millionen Arten (wahrscheinlich ein Vielfaches) existieren, wovon aber nur 1,56 Millionen Spezies wissenschaftlich bekannt sind.

Diese biologische Vielfalt bietet „lebende Prototypen“ für technische Innovationen. Deshalb entstand in den letzten 50 Jahren ein schnell wachsendes und scheinbar neues Forschungsgebiet: Bionik oder Biomimetics. Doch im Grunde es viel älter: Frühe Meilensteine sind die elektrische Batterie nach dem Vorbild des Zitterrochens (A. Volta, 1800) oder bioinspirierte Flugapparate (G. Lilienthal, 1888).

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Der Vortrag konzentriert sich auf biologische Oberflächen, die seit unserer Entdeckung des Lotus-Effektes eine Vielzahl unerwarteter Innovationen hervorgebracht haben. Wir stehen erst am Beginn eines Paradigmenwechsels zu neuartigen und alternativen bioinspirierten Technologien.

Wilhelm Barthlott (geb. 1946), Studium der Biologie, Chemie, Physik und Geographie in Heidelberg, ist emeritierter Professor für Botanik, Gründungsdirektor des Nees-Institutes für Biodiversität der Pflanzen und langjähriger Direktor der Botanischen Gärten der Universität Bonn. Arbeitsgebiete sind die Bionik (z.B. Entdeckung des Lotus-Effektes) und Biodiversitätsforschung, Zahlreiche Publikationen und Bücher. Mitglied u.a. der Akademie d. Wiss. u. Literatur zu Mainz, der NRW-Akademie d. Wiss. u. Künste und der Deutschen National-Akademie Leopoldina. Träger des Deutschen Umweltpreises und weiterer Auszeichnungen.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg