Der Hochschulentwicklungsplan 3 - 2021 bis 2025

Der Hochschulentwicklungsplan (HEP) 3 der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg beschreibt die strategischen Schwerpunkte der Hochschulentwicklung für die Jahre 2021 bis 2025. Er steht insbesondere unter den Leitbegriffen "Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung, Digitalisierung, Internationalisierung und Diversität".
Titelblatt des HEP 3
Die Titelseite des HEP 3.

Nachhaltige Entwicklung

"Der Hochschulentwicklungsplan 3 ist das Ergebnis eines intensiven Prozesses, an dem die gesamte Hochschule beteiligt war. Gemeinsam haben wir die strategischen Leitlinien entwickelt, mit denen wir unsere erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortschreiben und neue Akzente setzen. Das gilt besonders für das Thema Nachhaltigkeit, das uns in zunehmendem Maße beschäftigt", erklärt Hochschulpräsident Hartmut Ihne.

Bereits in den ersten Hochschulentwicklungsplänen für die Jahre 2010 bis 2020 hatte das Thema "Nachhaltigkeit" einen zentralen Stellenwert. Der Erfolg der nachhaltigkeitsorientierten Ausrichtung der Hochschule zeigt sich in vielfältigen Modulen, Studiengängen, Forschungsinstituten und Projekten unterschiedlicher Art. Dazu gehören auch Green-Campus-Ansätze auf den Flächen, in den Gebäuden und in den weiteren Infrastrukturen.

Aspekte der Nachhaltigkeit werden in den kommenden Jahren in den Kernaufgaben Lehre, Forschung und Transfer sowie in der Gestaltung von Infrastrukturen, Gebäuden und Prozessen aufgegriffen und ausgebaut. Ein Ziel ist dabei unter anderem, dass alle Studierenden in ihren Studiengängen und Fächern mit allgemeinen und fachspezifischen Aspekten von Nachhaltigkeit vertraut gemacht werden.

Digitalisierung als Top-Thema

Ein weiteres beherrschendes Thema ist die Digitalisierung, die Alltag und Aktivitäten der Hochschule immer weiter prägen wird – ob es nun um Lehrinhalte oder Forschung, die Infrastruktur oder Wissenschaftskommunikation, den Wissenschaftstransfer oder Diskurse mit der Gesellschaft geht. Die Digitalisierung hat das Potenzial, das individuelle und soziale Leben in seinen tradierten Grundlagen umfassend zu erschüttern und zu verändern. Das gilt für die Möglichkeiten von künstlicher Intelligenz ebenso wie für die Risiken, die sich etwa im Bereich der Cybersicherheit und der kritischen Infrastrukturen, der sozialen Prägung und der Privatheit zeigen. Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat es sich zur Aufgabe gemacht, die sich digitalisierende Gesellschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten gestalterisch begleiten. Sie bekennt sich zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung – ein Thema, das der HEP 3 ebenfalls unterstreicht. Hartmut Ihne: "Mit dem HEP 3 bringt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zum Ausdruck, dass sie sich der gesellschaftlichen Verantwortung der Wissenschaft bewusst ist und entsprechend handelt."

Das Präsidium der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.
Das Präsidium der Hochschule nach der Wahl der Vizepräsidenten im September 2020. Foto: Eva Tritschler

Der HEP 3 richtet den Blick auf die zentralen Handlungsfelder der Hochschule. Dazu gehören Lehre, Forschung, Transfer, Digitalisierung, Internationalisierung und Diversität, gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit sowie Governance. Dabei wird nicht nur das eigene Selbstverständnis herausgearbeitet, es sind vielmehr auch Ziele und Maßnahmen definiert. Ob Weiterentwicklung der Hochschuldidaktik oder die Sicherstellung von Exzellenz in der angewandten Forschung, ob Impulse für das Gründergeschehen oder ein internationales digitales Studium Generale – der HEP 3 beschreibt neben den großen Leitlinien eine Vielzahl von Projekten und Entwicklungen, die bis 2025 prägend sein werden.

Download/Bestellen der Printausgabe

Hochschulentwicklungsplan 3

Printausgabe bestellen