F&E Projekte

Das Autonome Systeme Studienprogramm verfügt über enge Beziehungen zu renommierten Fraunhofer Forschungsinstituten, sowie vielen Firmen und zahlreichen Universitäten. Ein kontinuierlicher Projektvertrag am Fraunhofer-Institut IAIS oder einer anderen zugelassenen Einrichtung bietet den Studierenden Gelegenheit zur aktiven Teilnahme an aktueller Forschungs-und Entwicklungsarbeit. Diese Arbeit läuft parallel zu den Studien und deckt die Hälfte des gesamten ECTS-Credits ab.

Industriekontakte

Studenten haben die Möglichkeit, Forschungsarbeiten in industriellen Einrichtungen wie IAIS, Kuka, IPA, GPS, BGIA, Infineon und Bertrand durchzuführen.

Partneruniversitäten

Ein Transfer von Studenten und Dozenten mit der Universität Oebero, Schweden und der University of Toronto, Kanada, bietet den Studierenden vielfältige Eindrücke und internationale Erfahrung.

Projekte an der H-BRS

Studenten und Mitarbeiter des MAS-Programms sind in mehreren nationalen und internationalen Projekten beteiligt, darunter:

BRICS: Best Practice in Robotics

RoboCup@Home: Robotik-Anwendungen um Menschen in ihrem Alltag zu helfen

Im Rahmen dieser Projekte finden die F&E Arbeiten der Studenten statt; einige direkt an der Hochschule, andere bei den kooperierenden Partnerunternehmen.

Labore & Ausstattung

Es werden zwei Labore zur Forschung und Entwicklung an Robotern bereitgestellt, darunter das RoboCup Labor. Für Studenten, die ihre F&E Arbeiten im Bereich Computer Vision durchführen wollen, stehen der Immersion Square und das Computer Vision Lab zur Verfügung.

Ein gut ausgestattetes Labor wurde ausschliesslich für unsere Studenten im Fraunhofer Institut IAIS eingerichtet. So werden F&E-Projekte und Master-Arbeiten mit neuester Robotik-Technologie möglich. Die Studierenden erhalten individuelle Unterstützung von Wissenschaftlern, die up-to-date Themen und Problemstellungen aus ihren aktuellen Forschungs-und Entwicklungsprojekten liefern.

Einige Beispiele für Forschungsthemen sind die Entwicklung von Hardware, Software und mechanischen Komponenten für Roboter im Bezug auf die Teilnahme am RoboCup@Home Wettbewerb. Eine Vielzahl von mobilen Roboter-Plattformen ermöglichen die Untersuchung verschiedenster Probleme, von der Entwicklung und Integration von neuartigen Sensoren zur Erforschung der drahtlosen Kommunikation und Kooperation unter Echtzeit-Bedingungen.