Johannes Wohnseifer

Johannes-Even-Straße 1 · 50374 Erftstadt

"Freiplastik"

Material:

Konzept:
"Die Formgebung assoziiert man mit einer dreidimensionalen Darstellung von wissenschaftlichen Diagrammen. Die verwendeten Materialien greifen die Ästhetik technischer Industrieprodukte auf. Die Farbe RAL 2004 (Rein-orange) ist bewusst gewählt, um einen Kontrast zu dem hell wirkenden Fassadenbereich der Hochschule zu erzeugen. Die Signalwirkung dieser Farbe unterstreicht den zentralen Charakter der Vorplatzes."

Technik und Ausführung:
Die Materialwahl zwischen Edelstahl oder AluCobond ermöglicht einen problemlosen Ausseneinsatz und garantiert eine hohe Lebensdauer. Um den statischen Anforderungen zu entsprechen, wird die Plastik auf einem geometrisch orientierten Quadratrohrgestell erbaut.Bei dem Einsatz von 2 mm dickem Edelstahl beträgt das Gesamtgewicht der Skulptur - ohne Rahmen - ca. 350 kg. Der feuerverzinkte Hilfsrahmen wird fest auf dem Boden des Vorplatzes installiert.

"Wandgestaltung"

Konzept:
"Hierbei handelt es sich um neun monochrome Bilder, die jeweils in einer RAL-Farbe bemalt sind. Auf jedem Bild wird der verwendete Farbton als Text aufgebracht. Diese Farben sind sowohl unter dem Gesichtspunkt inhaltlicher Bezüge zur Fachhochschule als auch formaler Beziehung der Bilder untereinander gewählt worden. Die Bilder sind nicht nur reine Farbtafeln, sondern können in ihrer Rekonstruktion von Architektur, Technik und Verkehr auch als minimalistisches Landschaftsbild gesehen werden."

Technik und Ausführung:
Auf der 14,4 x 13,4 m messenden Wand im Foyer des Gebäudes E soll die Bildserie installiert werden. Die einzelnen Bilder haben ein Maß von 140 x 100 x 4 cm und sind in Acryl auf Aluminium aufgeführt. Die Hängung der Bilder ist variabel. Im Unterschied zu der industriellen Lackierung der Skulptur werden die Farben bei den Bildern per Hand aufgetragen.

lackierter Edelstahl/Alu-Cobond,Maße:2 x 2 x 1,21 mAcrylfarbe auf Aluminium;Maße:9 mal 1,4 x 1,0 m;Materialstärke:4 cm