Abenteuer Promotion: Engagiert gegen den Klimawandel

Montag, 26. April 2021
Unter dem Serientitel "Abenteuer Promotion" berichten Doktorandinnen und Doktoranden im Podcast über ihre Forschungsreise. Die Sorge um das Klima der Erde treibt Ben Lenk-Ostendorf an. So hat er für sich nach eigener Angabe den durchschnittlichen CO2-Fußabdruck eines Menschen für sich auf rund die Hälfte reduziert. Weil ihn das Thema so sehr beschäftigt, hat der Wirtschaftspsychologe sein anfängliches Promotionsthema geändert – und seine Doktormütter sind mitgegangen.
Banner für den Podcast Abenteuer Promotion mit Gast Ben Lenk-Ostendorf und Host Eva Tritschler in Aussschnitt
Ben Lenk-Ostendorf und Eva Tritschler

Ben Lenk-Ostendorf hat in München studiert, vor Beginn der Promotion zunächst gearbeitet und sich auf diese Weise ein finanzielles Polster verschafft. Aus dieser Warte heraus betrachtet es als Luxus, nicht an einen Lehrstuhl gebunden und damit bei seinem Herzensthema freier zu sein. Zu dieser Freiheit gehört allerdings auch, keine Promotionsstelle an einer Hochschule zu haben. Ben verwandelt dies für sich in etwas Positives, indem er sich nicht mit befristeten Arbeitsverhältnissen auseinandersetzen muss

Der Klimawandel ist für ihn der Antreiber, einen Betrag zu leisten, damit es nicht zum Schlimmsten kommt. Dieser Beitrag besteht im eigenen Handeln und darin, andere Menschen zu klimafreundlichem Verhalten anzuhalten und ihnen das entsprechende Wissen zu vermitteln. Dies möchte er mit Hunderten von Studienteilnehmern in seinem Promotionsvorhaben erreichen. Gamification lautet das Stichwort: Er entwickelt und erforscht eine App, die informiert und zum Handeln bewegen soll.

Seine Doktormütter sind Professorinnen an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Ruhr-Universität Bochum.

Feedback und Fragen zum Podcast und Fragen
podcast.km@h-brs.de

 

Podcast Abenteuer Promotion mit Eva Tritschler und Patricia Muc

Der Podcast begleitet einmal monatlich Promovierende aus allen Fachrichtungen an je einer anderen Station ihrer Forschungsreise. Es geht unter anderem darum, welche Hürden zu nehmen sind, was an unvorhergesehenen Schwierigkeiten auftauchen kann, wie man damit umgeht und welchen Wert die Community mit Gleichgesinnten hat und was das Vorhaben einer Dissertation persönlich bedeutet. Natürlich erfahren die Hörerinnen und Hörer auch etwas über das jeweilige Forschungsthema.

Zu allen Podcasts der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg