Auftaktveranstaltung der Initiative BildungsMehrMut

Dienstag, 7. Juni 2016
ID: 
071/00/06-2016
Prof. Dr. Elvira Jankowski und Studioleiter Manfred Bretz, beide aus dem Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, haben an der Hochschule die Initiative BildungsMehrMut gegründet.

Ausgehend von ihrem eigenen Lebenslauf möchten sie damit einen Dialog an der Hochschule herstellen, der Menschen ermutigt, die als erste in ihren Familien studieren, ihren Bildungsweg konsequent weiterzugehen. Für die Initiative sollen auch Wirtschaftsvertreter als Partner gewonnen werden.

Offiziell aus der Taufe gehoben, wird die Initiative mit einer

Diskussionsrunde zum Start von BildungsMehrMut Am Mittwoch, 8. Juni 2016, um 13 Uhr im Foyer im Hauptgebäude der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Grantham-Allee 20 in 53757 Sankt Augustin

Als Signal für die Bedeutung der Ziele der Initiative verlängern nach einer kurzen Begrüßung durch Hochschulpräsident Hartmut Ihne zu Beginn die H-BRS und die Stiftung Menschen für Menschen ihre Zusammenarbeit. Mit dem Memorandum of Unterstanding werden speziell Lehrkräfte und Studierende des Agro Technical and Technology College in Äthiopien gefördert.

Bei der anschließenden Diskussion vertreten sind

  • Katja Urbatsch, Gründerin von Arbeiterkind.de
  • Dr. Wolfgang Nockelmann, Rechtsanwalt
  • Peter Renner, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen,
  • Dominik Geiger, Head of Service France bei SIG Combibloc
  • Franz-Josef Schanze, Geschäftsführer von TANN Europe GmbH
  • Hans Georg Geus, Technischer Leiter der Reicofil
  • Dr. Fritz Schramma, ehemaliger Oberbürgermeister von Köln
  • Prof. Dr. Elvira Jankowski, Gründerin von BildungsMehrMut

ihre Standpunkte und erzählen etwas zu ihrem Werdegang. Fast alle sind sogenannte Arbeiterkinder, haben also in ihrer Familie keine akademischen Vorbilder, so dass der Gedanke an ein Studium in jungen Jahren eher fern lag, ein Studium fast als unüberwindliche Hürde gesehen wurde.